Beiträge von muddern

    Moin,


    kurz zur Situation.


    Kein Kontakt zum Vater seit Geburt.
    Niemals Unterhalt geflossen, Mutter hat sich nie gekümmert.
    BAföG Antrag mit Vorausleistungsantrag, da der Vater nicht aufzufinden war.
    Das Amt hat den Vater nun gefunden und errechnet, dass ~118€ vom Bedarf abzurechnen sind.
    So wie es momentan aussieht ist der Vater aber auf Grund seiner geringen Einkommens (~1200€ netto und hat noch ein weiteres Kind) nicht Unterhaltspflichtig


    Wenn ich das richtig verstehe rechnet das BAföG-Amt den fiktiven aber nicht fließenden Unterhalt trotzdem an? Das bedeutet, dass weniger BAföG gezahlt wird, weil wegen ist so?


    Danke, Termin beim Anwalt ist schon gemacht, damit geklärt wird ob der Vater wirklich nicht zahlen muss.

    Hallo,


    ich habe mir schon vieles durchgelesen aber auf meine Frage noch keine Antwort gefunden oder eher ich denke ich habe sie gefunden, finde sie jedoch nicht sehr zufriedenstellend.


    Es ist klar, dass man während seines Urlaubssemesters kein Bafög bekommt, komme was wolle. Soweit bin ich auch schon.


    Es ist ja soweit auch kein Problem, denn ich bekomme eine Praktikumsvergütung von 800€ Bruto im Monat. Mein Praktikum ist jedoch nur vom 01.04.2011 bis zum 31.07.2011 - das Semester jedoch vom 31.07 - 01.10 ... was bedeutet, dass ich im August, September kein Bafög und keine Praktikumsvergütung bekomme...


    Wenn ich nun jedoch in diesem Zeitraum arbeiten gehe, riskiere ich ja eine Rückforderung des Bafögs, obwohl ich gar nicht gefördert werde?! Da die Einkünfte auf den Bewilligungszeitraum angerechnet werden oder nicht? Ich bin langsam echt verzweifelt und denke irgendwie, dass einem mehr Steine als sonstwas in den Weg gelegt werden, wenn man was für seine Bildung tut...



    Danke, falls mir wer helfen kann.


    Lg