Master Abschluss

Der zweite akademische Grad, den Studierende erreichen können, ist der Master. Er wurde ebenfalls im Zuge des Bologna-Prozesses eingefĂŒhrt und bildet den zweiten Zyklus des neuen Studienmodells.

WĂ€hrend der Bachelor ein sogenanntes undergraduate-Studium ist, spricht man beim Master vom graduate Studium. Dabei baut der Master in der Regel auf einem Bachelor-Studium auf. Das heißt, die Teilnahme an einem Master-Studiengang setzt ein erfolgreich absolviertes Bachelor-Studium voraus – oder ein vergleichbares Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern.

Ob der Bachelor ĂŒber ein Fernstudium erreicht wurde oder im Rahmen eines PrĂ€senzstudiums, spielt dabei keine Rolle, da die Vorgaben identisch sind.

Unterschieden wird nach drei MasterstudiengÀngen:

  • konsekutiv: Das vorherige Bachelor-Studium wird als Master-Studium fortgesetzt.
  • nicht-konsekutiv: Baut auf einem beliebigen Studium auf – ist also nicht inhaltlich abgestimmt auf ein vorhergehendes Bachelor-Studium.
  • weiterbildend: Voraussetzung ist neben einem erfolgreich abgeschlossenen Studium Berufspraxis von mindestens einem Jahr.

Zugangsvoraussetzungen

Zur Anforderung, dass bereits ein abgeschlossenes Studium vorliegen muss, um ĂŒberhaupt an einem Masterstudiengang teilnehmen zu können, kommen hĂ€ufig noch weitere Zugangskriterien. Je nach Hochschule können das eine mindestens „gute“ Note beim Bachelor, bestimmte Sprachkenntnisse – zum Beispiel Englisch und eine weitere Fremdsprache beim Masterstudiengang „EuropĂ€ische Moderne – Geschichte und Literatur“ an der FernuniversitĂ€t Hagen – oder ein Aufnahmetest sein. Bevor man sich fĂŒr ein Master Fernstudium entscheidet, gilt es also, sich ĂŒber die Bedingungen zu informieren und abzuklĂ€ren, ob sie erfĂŒllt sind.

Studiendauer

Die Regelstudienzeit beim Master Fernstudium belĂ€uft sich auf ein bis zwei Jahre, also zwei bis vier Semester. Inklusive des vorausgegangenen Bachelor-Studiums mĂŒssen 300 Leistungspunkte erreicht werden. Stehen bereits 180 Punkte aus dem Bachelor zu Buche, sind im Laufe des Masterstudiums also noch 120 Punkte zu erarbeiten.

Abschluss

Den Abschluss bildet die Master Thesis. Das Thema fĂŒr diese Arbeit sollte man sich frĂŒhzeitig ĂŒberlegen und mit dem Dozenten absprechen. Man rechnet mit zwei bis drei Monaten Vorlaufzeit, innerhalb der auch die Literatursuche erfolgt. Mit dem Master in der Tasche steht allen, die intensiver forschen wollen, der Weg zur Promotion offen. Des Weiteren öffnet der Master den Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes im öffentlichen Dienst.