Finanzielle Hilfen und Förderungen

Eine Karriere kann auf ganz unterschiedlichem Wege beginnen und setzt sich ebenso unterschiedlich fort. Es gibt viele Entscheidungen, die zu treffen sind und die am Ende den Weg zeichnen, den man einschlägt. Um aber eine erfolgreiche Karriere überhaupt erst zu starten, bedarf es dafür meistens verschiedener Maßnahmen, die man treffen muss. Wer als Angestellter bei einer Firma tätig ist und weiterkommen möchte, der sollte am besten versuchen, über berufliche Fortbildungen entsprechende Qualifikationen zu erwerben um so seine Karriere voran zu bringen.

Diese Fortbildungen können anfangs nur kleine Bereiche betreffen, jedoch trotzdem Zusatzqualifikationen mit sich bringen, die im späteren Karriereverlauf sehr wichtig sind. Es gibt selbstverständlich aber auch weitreichendere Formen der beruflichen Weiterbildung wie zum Beispiel der Besuch einer Meister-Schule. Hierfür kann man durch das Meister-BAföG sogar staatliche Unterstützung erhalten, wenn man die notwendigen Voraussetzungen erfüllt.

Eine zweite Möglichkeit, seine Karriere voran zu treiben, besteht darin, sich selbständig zu machen und ein Unternehmen zu gründen. Bei so einem großen Schritt gilt es natürlich, allerhand zu berücksichtigen, damit das Projekt am Ende auch Erfolg hat. Wer anfangs mehr Geld benötigt, als er zur Verfügung hat, kann unter gewissen Umständen einen Gründungszuschuss vom Staat bekommen. Die Planung der eigenen Karriere will also wohl überlegt sein, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Förderung der Ausbildung

Förderung der Ausbildung

Um eine Ausbildung nicht an der finanziellen Situation scheitern zu lassen, stellt der Staat mehrere Förderungen zu Zuschüsse zur Verfügung. Die bekannteste Form für Schüler und Studenten ist das BAföG, welches vom Amt für Ausbildungsförderung bzw. zuständigen Studentenwerk vergeben wird. Darüber hinaus können Meister Ausbildungen bzw. Ausbildungen zum Techniker, Fachwirt, Erzieher etc. auch über das Aufstiegs BAföG (Aufstieg durch Fortbildung, ehemals Meister-BAföG) gefördert werden. Finanzielle Hilfen für eine betriebliche Ausbildung bieten die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) sowie das Ausbildungsgeld, welche von der Agentur für Arbeit nach dem SGB III vergeben werden. Im Prinzip handelt es sich beim Ausbildungsgeld um die gleichen Leistungen wie bei der BAB, jedoch ist das Ausbildungsgeld für behinderte Auszubildende vorgesehen, da hier auch die Unterbringung abweichen kann.

Die Planung der eigenen Karriere kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Manch Einer hat die Möglichkeit, Karriere im Angestelltenverhältnis zu machen, der Andere möchte sich vielleicht lieber selbständig machen und eine eigene Existenz aufbauen. Von staatliche Seite gibt es, wie oben beschrieben, zahlreiche Zuschüsse und Förderungen um die eigene Ausbildung weiter aufzubauen oder finanzielle Hilfe beim Studium zu erhalten.