Beiträge von elli07

    Es interessiert dich nicht, warum dein Sohn weniger Netto hat also er eigentlich haben müsste.


    Das habe ich nie gesagt - ich weiss ja erst seit gestern von Dir dass er mehr haben müßte. Und weil er nicht bei mir wohnt habe ich im Moment keinen seiner Gehaltsabrechnungen um nachzusehen. Ich werde das noch tun.



    Es interessiert dich nicht, warum BAB abgelehnt wurde. (Vielleicht ist da ja ein Fehler?) Es interessiert mich schon - daher werde ich Widerspruch einlegen, weil die Berechnung für mich nicht nachzuvollziehen ist. Ich werde eine genauere Erklärung anfordern.



    Die Miete des Sohnes ist höher, als sein Nettoeinkommen.


    Aber der Gesetzgeber ist schuld. ... Na tol Ne - der Gesetzgeber kann nix dafür.
    Es ist nur.......Ich kenne Paare mit Kindern, die haben nach Abzug von Miete etc. noch ne Menge an Geld übrig und erhalten Wohngeld. Meinem Sohn bleibt nix übrig und er kriegt nix. Also den Lebensstandard von so manchen Leuten, die Wohngeld erhalten - den können wir nicht leben. Nicht mal wenn wir alle unser ganzes Geld zusammenwerfen.


    Aber gut......Ich habe mich nun verteidigt. Fühle mich angegriffen. Aber genau mit dieser Reaktion habe ich auch gerechnet. Tschuldigung dass ich ne emotionale Seite reingebracht habe in meine Anfrage. Und ein schönes Leben noch.

    Na toll.......wieder typisch unsere Gesetzgebung.
    Wo ist da der Sinn dass jeder Normalverdiener Wohngeld dazukriegt und ein Erstauszubildender nicht.
    Tja......verstehen tue ich das nicht - aber muss wohl
    akzeptieren.
    Danke für Eure Auskunft.
    Gruss Elli

    Okay Hoppel - danke schön.


    Mein Freund verdient so ca. 1.600,00 mtl.
    Ich habe momentan kein Einkommen.
    Kindesunterhalt haben wir 200,00 zu zahlen.
    Und Miete ist - ohne Heizkosten - : 250,00.
    Heizkosten gehen bei uns über Stromabrechnung
    (Nachspeicher) - 116,00 Euro mtl.


    Gruss Elli

    Dein Freund kein die Unterhaltsaufwendungen für dich nach § 33a EStG steuerlich geltend machen.


    Lieber Theo,


    ja das werd ich mal im Hinterkopf behalten.


    Nur: Mein Freund verdient auch nicht soooviel - hat noch Unterhaltsleistungen an die Kinder und kann mich halt nicht komplett mit unterhalten. Das möchte ich auch nicht.
    Okay....Wohngeld möchte ich eigentlich auch nicht - habe eigentlich die Nase voll von staatlicher Unterstützung.
    NUR....Ich bekomme halt bisher nur Absagen auf Bewerbungen. Daher möchte ich halt vorübergehend Wohngeld geantragen.


    Gruss Elli

    Hallo Theo,
    vielen Dank für Deine Antwort erstmal.


    Ich hab jetzt keine Abrechnung von meinem Sohn da - kann Dir daher gar nicht sagen was noch abgezogen wird.


    Warum er keine Ausbildungsbeihilfe erhält ??


    Weiss nicht - wurde halt abgelehnt.
    Vielleicht wird da Kindergeld und 86,00 Euro Unterhalt vom Vater mitangerechnet. Sein Vater verdient evtl. brutto auch zuviel.


    Seine Miete beträgt incl. Strom 490,00 Euro.


    Ich weiss dass das viel ist und wir sind auch schon auf Suche nach was anderem. Ist halt auch nicht einfach.
    Mein Sohn hat kein Auto - daher müssen wir auf gute Verkehrsverbindungen mit den Öffentlichen achten etc.


    Wenn nun aber die Ausbildungsbeihilfe abgelehnt wird - kann er denn dann nicht Wohngeld beantragen ?


    Gruss Elli

    Guten Abend,


    ich habe noch eine Frage.


    Ich lebe seit Nov. 09 mit meinem Freund zusammen - bekomme daher kein HartzIV mehr. Muss mich nun auch - da ich noch keine Arbeit gefunden habe - auch meine Krankenkasse selber begleichen.


    Ich habe daher momentan kein Einkommen.


    Meine Frage nun.....


    Soll nun ich oder mein Freund Wohngeld beantragen bzgl. des Einkommens. Oder ist es egal da es eine eheähnliche Gemeinschaft ist. ??


    Danke im Voraus
    Gruss Elli

    Guten Tag,


    ich habe mit Entsetzen gelesen dass Leute mit Erstausbildung kein Wohngeld erhalten.???!!!


    Also bekommt mein Sohn, der alleine lebt und im Sept. 2010 eine Ausbildung begonnen hat, KEIN Wohngeld ???:eek:


    Er verdient 470,00 netto ( 614,00 brutto ).


    Er bekommt keine Ausbildungsbeihilfe aber das Geld reicht nicht für Miete - Fahrkarte und Lebensunterhalt.


    Was kann er denn ansonsten beantragen ??.....Ich glaube ja dann wohl nix mehr - oder ?


    Danke im Voraus.
    Elli