Beiträge von Vanni

    Nein, ich beschwere mich auch nicht. Es ist meine Stiefmutter die sich beschwert, dass meine Mutter nicht mehr Unterhalt zahlt...
    Ich weiß nicht, ob es neu berechnet wurde. Ich weiß, dass meine Mutter und mein Vater sich immer geeinigt haben bzw. sich eingen konnten. Ich bekam immer Taschengeld und mein Studium wird finanziert. Ich war immer zufrieden, bis meine Stiefmutter mit diesen Sprüchen anfing, von wegen meine Mutter bezahlt zu wenig Unterhalt und mein Vater käme ganz allein dafür auf. Ich wollte dem nachgehen und wissen, ob es überhaupt stimmt, da mich dieses Rumgejammer nervt und sie das ja eigentlcih gar nichts angeht.
    Danke für die Hilfe!

    Hallo!
    Danke für die schnelle Antwort!
    Ich meinte damit, dass meine Mutter nicht noch zusätzlich zu dem Unterhalt, den sie schon immer bezahlt hat, mein Studium mitfinanziert. Also darüber hinaus. Der Unterhalt wurde auch nicht irgendwie neu berechnet seit dem ich zur Uni gehe.
    Das der Unterhalt an mich überwiesen werden sollte wusste ich auch noch nicht, also danke vielmals für die Antwort!

    Hallo!


    Ich bin 20 Jahre alt und studiere im dritten Semester an einer Uni.
    Meine Eltern sind seit 15 Jahren geschieden und meine Mutter bezahlt ganz normal Unterhalt für mich an meinen Vater. Mein Vater hat für die Finanzierung meines Studiums, meine Ausbildungsversicherung (die er für mich, als ich klein war eingerichtet hat)aufgelöst. Sie deckt gerade die nötigsten Kosten ab. Zusätzlich habe ich einen Nebenjob, wo ich in den Semesterferien arbeite. Meine Mutter finanziert mein Studium jeodch nicht mit. Ihrer Meinung nach, kann sie sich das zusätzlich zum Unterhalt nicht mehr leisten. Ist sie denn überhaupt rechtlich dazu verpflichtet???