Beiträge von kroko

    Ich arbeite in den Semesterferien.
    Was ich dabei im Jahr verdiene gebe ich im Bafögantrag als brutto an.
    Da es nur ca. zwei Monate im Jahr sind, bekomme ich ordentlich Steuern zurück.
    Zählen diese zum Vermögen oder Einkommen ?
    Berechnet wurde ja mit brutto, wenn mir das auch noch angerechnet wird, dann bezahle ich die Steuern ja sozusagen doppelt.

    Hallo
    Ich habe zuerst eine Ausbildung gemacht und studiere jetzt an der FH. Damit ich die Studiengebühren bezahlen kann habe ich dafür einen Studienkredit aufgenommen.


    Wie wirkt sich dieser auf die Bafög-Berechnung aus ?


    Die Höhe des Kredites entspricht genau den Studiengebühren. Es werden also halbhährlich 500 Euro direkt von der Bank an die FH gezahlt.


    Momentan habe ich noch kein Bafög beantragt !


    Ich stehe auf der Warteliste für ein Zimmer im Studentenwohnheim. Das heißt die Bafögberechnung müsste evtl. im Bewilligungszeitraum geändert werden, da ich ja nicht weiß wann ein Zimmer frei wird, wird wahrscheinlich eh erst zum nächsten Semester klappen.
    Kann ich zusätzlich Wohngeld beantragen oder gilt das Prinzip entweder oder ?


    Habe noch einen kleinen Bausparvertrag, wird dieser als Vermögen gewertet? Wenn ich das was ich auf dem Girokonto gerade habe dazurechne (das sind 2 Monatsgehälter für die ich zwischen Schule und Studium gearbeitet habe, weil von irgendwas muss man ja leben) dann komme ich über 5200.- Euro.