Beiträge von herbert53

    Hallo,


    ich veruche meine Frage kurz und präzise zu stellen.


    Im nächsten Monat beginne ich mit dem technischen Fachwirt welcher auch als Teil III der Meisterprüfung zählt.
    Einen Tag danach beginne ich mit der Ausbildereignungsprüfung, Teil IV.


    Im November beginne ich dann den Betriebswirt HWK, Teil III der Meisterprüfung ist hier Vorraussetzung.


    Teil I und II der Meisterprüfung möchte ich machen bin allerdings noch nicht angemeldet.



    Ich sitze nun vor dem Meisterbafög Antrag und soweit ich das sehe kann man dort nur eine Weiterbildungsmaßnahme angeben, das verstehe ich nicht so ganz.
    Muss ich das jetzt dreimal komplett ausfüllen und so abschicken?


    Danke im vorraus für die Antworten.


    Gruß

    ok das heißt ich nehme einfach diesen normalen antrag und fülle ihn aus?
    woher wissen die dann das ich das schüler bafög beantragen will?


    und ich wollte wissen ob sie schülerin oder studentin ist da zu den zeilen 35-39 steht "nur für schüler auszufüllen".

    ja, das habe ich gefunden nur weiß ich nicht ob sie als schülerin oder studentin durchgeht.


    was ich auch nicht verstehe, gibt es nur einen antrag für alle bafögs, da steht nichts drauf von schüler bafög man kann auch nirgendwo ankreuzen das man dieses möchte.

    die schule heißt fachakademi für sozialpädagokik, ist das dann eine Fachschule?
    bei der von dir verlinkten seite steht "Berufsfachschule (Fachschule) ohne Voraussetzung der vorherigen Berufsausbildung (Ausbildungsdauer weniger als 2 Jahre und keine Vermittlung eines berufsqualifizierenden Abschlusses)"


    die ausbildung dauert aber genau zwei jahre...

    danke für die schnelle antwort wenn das mit dem schülerbafög klappt wär natürlich perfekt.


    spielt das dann keine rolle das sie bereits eine abgeschlossene berufsausbildung hat?

    Hallo


    ich habe folgende Frage, meine Freundin hat bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung, wurde damals nicht übernommen.
    Nun fängt sie eine Ausbildung als Erzieherin an, die dauert zwei Jahre lang und sie verdient in dieser Zeit nichts.


    Welches BAföG kann sie beantragen und muss sie dieses zurückzahlen?


    ich blick da nicht durch danke für die Hilfe schonmal im vorraus.


    Gruss