Beiträge von WeristPaul

    Hallo @ All...,


    bräuchte mal dringend Rat von Euch!!


    Bin 35 Jahre alt und wohne in Niedersachsen, besuche derzeit eine Umschulung/Fortbildung zum Techniker, welche aus gesundheitlichen Gründen, von der zuständigen Rentenkasse übernommen wird.


    Im Anschluss daran, würde ich gerne an der gleichen Schule ein 1/2 Jahr Zusatzqualifizierung BWL dranhängen, um bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben.


    Leider wird dieses 1/2 Jahr nur als Zusatzqualisierung auf dem Zeugniss benannt und ist kein staatlich anerkannter Abschluss!!


    Evtl. kann ich noch bis 3 Monate nach Techniker-Abschluss, Geld von der Rentenkasse beziehen.


    Aber danach???


    Habe gehört/gelesen, Meisterbafög gibts nur für staatlich anerkannte Abschlüsse!!??


    Bekomme ich Meisteerbafög? Habe Ich Anrecht darauf?


    Bin völlig verwirrt!!!


    Was wäre denn z.B. ich finanziere die ersten 3 Monate über die Rentenbezüge/oder selber..... und gehe dann zum Sozialamt, weil ich kein monatliches Einkommen mehr habe....


    Was würden die sagen??


    Hoffe, Ihr versteht meine holprige Frage??^^


    LG Paul