Beiträge von Shane88

    Nun, wie es aussieht, bekomme ich noch bis Juli 2011 mein Bafög.
    Ich war heute nochmal dort, um den Antrag zu verlängern, was garnicht nötig war. Mir wurde etwas von einem Abschlag erzählt und dass die 82 € aus den Monaten September - Januar jetzt verrechnet werden.
    Ich kann mir darunter jetzt um ehrlich zu sein immer noch nichts vorstellen.

    Huch, ich schon wieder.
    Mein Bafög Antrag läuft Ende Januar ab. Vermutlich wurde mir erst einmal nur die Zeit des Probehalbjahres bewilligt. Nun frage ich mich, ob der Antrag automatisch verlängert wird, oder ob ich einen neuen stellen muss.
    Besteht zudem die Möglichkeit, dass mein bewilligter Satz (82,- €)erhöht wird, da ich das Halbjahr bestanden habe? Der Bafögrechner spuckt bei mir immerhin den Mindesbedarf aus.

    Guten Morgen, ich bin es mal wieder.


    Wie aus meinem alten Thread zu entnehmen, bekomme ich ja pro Monat nur 82,00 € an Leistungen. Natürlich weiß ich nicht, ob sich der Betrag noch erhöht oder verringert, da auf meinem Bescheid angegeben ist, dass es sich um einen pauschalen Betrag handelt und das Einkommen noch nicht berücksichtigt wurde.
    Nun stellt sich mir allerdings die Frage, ob es noch eine Möglichkeit an Zusatzleistungen gibt, die ich erhalten kann.

    Habe heute einen Bescheid bekommen, bei dem ich nicht ganz durchsehe.


    Folgendes steht da drin:


    A. Festsetzung des monatlichen Förderungsbetrages
    BWZ: 10 2010 01 2011 | Zuschuss: 82 00


    B. Festsetzung des monatl. Bedarfs
    Grundbedarf: 212 00


    E. Festsetzung monatlicher Zahlbetrag
    Zahlungszeitraum: 10 2010 01 2011 | Förderungsbetrag: 82 00


    Was kann ich jetzt darunter verstehen? Bekomme ich nun nur 82 €, 212 € oder sogar 294 €?
    Und der BWZ läuft wirklich nur von Oktober 2010 bis Januar 2011?

    Das Problem ist nun, dass ich seit gut zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm habe und er wohl nun pflegebedürftig ist.
    Was kann ich nun machen? Er kann die Erklärung nicht ausfüllen.


    Dann wird wohl der Vater einen Betreuer haben, der wiederum bestimmt die Erklärung ausfüllen kann.


    Das führt natürlich wieder zu einem anderen Problem: Wie komme ich an die Adresse des Betreuers?

    Ich habe heute bei der Antragsstellung erfahren, dass ich noch die Erklärung meines Vaters abgeben muss.
    Das Problem ist nun, dass ich seit gut zehn Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm habe und er wohl nun pflegebedürftig ist.
    Was kann ich nun machen? Er kann die Erklärung nicht ausfüllen.