Beiträge von vuvuzela

    Also Kindergeld kriegst du auf jeden Fall bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, sofern du dich in einer Ausbildung befindest, dazu gehört auch die Schule, die du besuchen willst.
    Du hast geschrieben, dass du nebenbei dann nicht viel arbeiten kannst. Falls du auf 400 Euro-Basis arbeitest, meine ich, kannst du dich auch familienversichern lassen über deine Mutter oder deinen Vater.
    Zum elternunabhängigen BAföG kann ich nicht viel sagen, ich weiß nur so viel, dass man wohl irgendwie angeben kann, dass einen die Eltern nicht mehr unterstützen wollen/können, dann bekommt man wohl das elternunabhängige BAföG unter Vorbehalt. Die Behörde prüft dann die Sachlage und kann von den Eltern direkt wieder was zurückfordern (gerichtlich).


    Ich hoffe, ich konnte dir zumindest mit den ersten zwei Punkten weiterhelfen.

    Hallo,


    ich habe mir hier zwar schon diverse Beiträge durchgelesen, aber meine Frage, ob ich Anspruch auf elternunabhängiges BAföG habe, konnte das nicht beantworten... Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.


    Erstmal ein paar Daten zu mir:


    2004-2005 kfm. Angestellter (1 Jahr)
    2005-2008 Bürokaufmann (Ausbildung, 3 Jahre)
    2008-2009 FOS (Wirtschaft und Verwaltung, 1 Jahr)
    2009-2010 Zivildienst


    Bin jetzt mit dem Zivildienst fertig und habe mich fürs Studium (BWL) beworben.


    Wohne derzeit noch bei meinen Eltern (Hamburg) und möchte mir kurz vor Beginn des Studiums nahe der Uni (Lüneburg) ein Zimmer suchen. Habe zwar nen Minijob, aber davon lässt sich das Studium und das Zimmer nicht bezahlen, daher wäre das elternunabhängige BAföG ne große Hilfe...
    Vielen Dank schon mal im Voraus für die Hilfe.