Beiträge von helene

    Hallo Glückskeks,


    danke für Deine ausführliche Antwort. Aber eines ist mir noch nicht ganz klar. Ich werde sicher keine 12 - 13 Jahre mehr arbeiten, sondern in ca. 8 1/2 Jahren, mit 65, in Rente gehen. Nach meiner Rechnung müßte ich dann 147 Euro monatlich zurückzahlen. Muß ich das bei einem Nettoeinkommen von ca. 1.300 - 1.400 monatlich? Von meiner Rente wird nichts zu holen sein.


    Viele Grüße
    Helene

    Hallo zusammen,


    ich habe hier folgenden Satz entdeckt: "Der Ablauf der Frist von 20 Jahren nach § 18 Abs. 3 wird, höchstens jedoch bis zu 10 Jahren, durch Zeiten gehemmt, in denen der Darlehensnehmer von der Rückzahlungspflicht freigestellt worden ist. Dies gilt nicht, soweit das Darlehen nach § 18b Abs. 5 erlassen worden ist."


    Was ist mit dieser Frist von 20 Jahren gemeint?


    Ich habe von 1983 bis 1988 studiert und den vollen Bafög-Satz bekommen, und leider muß ich die volle Summe von insgesamt über 42.000 DM zurückzahlen (damalige Regelung). Einen Teil habe ich zurückgezahlt, aber seit gut 13 Jahren bin ich arbeitslos und beziehe ALGII. In dieser Zeit habe ich einige Raten bezahlt, weil ich versäumt habe, rechtzeitig einen weiteren Freistellungsantrag zu stellen.
    Jetzt habe ich eine Stelle in Aussicht, bei der ich vermutlich ca. 1.300 bis 1.400 netto verdienen werde.


    Meine Fragen sind jetzt:


    1. Was ist mit dieser Frist von 20 Jahren und den weiterhin erwähnten 10 Jahren gemeint?
    2. Wie hoch wird meine monatliche Rückzahlungsrate sein?


    Vielleicht noch wichtig: Ich habe ziemlich spät studiert und bin 56 Jahre alt, bin also auf dem besten Weg zur Rente.


    Liebe Grüße
    Helene