Beiträge von tanzüra

    Ich habe leider das gleiche Problem- Ausländer,Hochschulabschlüss, Ablehnungsbescheid von BAFÖG Amt. Jetzt bin ich am überlegung nach Wiederspruch. Probieren noch oder nichts?Deine Aussage- "die Ehrliche sind die Dumme "stimmt! Wenn ich am Anfang sagte, dass ich keine Ausbildung habe- so viele Prombleme würde ich für mich sparen.Ich wolte Ausbildung machen- mir würde um BErufsausbildungsbeihilfe abgesagt und so weiter... Mit unsere Ehrlichkeit sind wir jetzt in einem LOch und wissen wir nicht ob Raus mal kommmen, oder bleiben wir immer nur als Helfer !?

    Ich bis ausländerin. wohne in Deutschland seit9 Jahre( mein Man ist Spätaussiedler). Habe im Ausland abgeschlossene Studium( BWL).In Deutschland würde mir NUR Realschulabschlüss annerkant! Ich habe jetz schon 6 Jahre gearbeitet, nebenbei Ausbildungsabschlüss erworben und möchte jetzt gern einen Meisterkurs besuchen und Meisterprüfung belegen.Antrag auf Bafög habe ich gestellt und ... habe absage bekommen, WEIL ICH
    EINEN ABGESCHLOSSENE HOCHSCHULSTUDIUM HABE;UND DER ABSCHLUSS an einer BERUFSAKADEMIE STEHT EINEM HOCHSCHULABSCHLUSS GLEICH!!!
    So doppelzügige Antwort!Wer kann mir helfen?! Soll ich noch probieren Wiederspruch zu schreiben oder lieber gleich meine Treume begraben und weiter arbeiten???!