Beiträge von LittleAngel

    Hallo,
    ich bin 32 J.und alleinerziehende Mutter von einer 2 Jährigen Tochter.Ich habe keine Berufsausbildung (von der Schule in die Selbstständigkeit,danach einige Jahre psychisch krank,danach so gearbeitet) und habe die Mutterschutzzeit bisher für ein Fernstudium zur Mediaexpertin (fast fertig) und ein Fernstudium Abiur genutzt.Das Fernstudium Mediaexpertin wurde von der Arge finanziert,das Abitur finaziere ich durch einen Minijob.
    Nun habe ich noch mind. 1 Jahr Kinderpause und mich für eine Fortbildung zur Geprüften Fachkauffrau IHK an der Hamburger Akademie (ebenfalls Fernstudium) entschlossen.Heute war ich bei der Arge und mein Antrag wird geprüft.Als solches steht nichts dagegen,dass Problem ist nur eine erneute Finanzierung.
    Da ich die Fortbildung auf jedenfall machen möchte,ist meine Frage, ob es eine alternative zur Arge gibt.In Form von elternunabhängigen Bafög z.B. Es geht mir hier auch nur um die Lehrgangskosten sowie Kosten die im direkten Zusammenhang damit stehen.Zudem ist die Frage,ob es von der Arge gegen gerechnet wird,weil dann hätte das ja keinen Sinn mehr.
    Liebe Grüße Jenny