Beiträge von slangoz

    Also nochmal von vorne:
    Ich habe eine 3 jährige Ausbildungszeit laut Vertrag gehabt. In dieser Zeit waren eine normale verkürzte Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel und ebenfalls verkürzt eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt.
    Der Handelsfachwirt war eine Weiterbildung, ABER war im Arbeitsvertrag als Ausbildung tituliert, damit die Firma uns günstig weiter unterhalten konnte. Bei beiden Teilen hatten wir Blockseminare.


    Besteht jetzt immer noch Grundförderungsanspruch?
    Wenn ja, was genau soll das heißen? Kann mir darunter viel aber auch gar nichts vorstellen.

    Die 3 Jahre waren Vollzeit. Habe Vollzeit gearbeitet und ab und zu Blockseminare dazwischen.
    Aber das ändert sicher momentan auch nichts :(

    Hi!


    Hier kurz mein Werdegang:
    Abitur
    1 Jahr Studium abgebrochen
    3 Jahre Aus-und Weiterbildung zum Handelsfachwirt
    jetzt wieder Studium, aber von vorne


    Bin jetzt 26 Jahre alt, meine Eltern sind selbstständig und verdienen auch genug, so dass ich normalerweise wohl kein Bafög bekomme. Allerdings wollen die mein jetziges Studium auf keinen Fall finanzieren, weil ich ja bereits eine Ausbildung habe.


    Nun, meine Frage, ob ich Anspruch habe auf Bafög oder sonstiges. Es wäre ja bei mir der 2te Ausbildungsweg. Und können meine Eltern verweigern, mich zu finanzieren? Ich bin bereits zu alt für Kindergeld und muss sogar Krankenkasse bereits selber zahlen.
    Mein Erspartes aus der Ausbildungszeit ist nahezu aufgebraucht und ich möchte unbedingt mein Studium weiter machen.