Beiträge von OUTDOOR

    Hallo zusammen,


    vieleicht könnt Ihr helfen. Meine Freundin hat nun folgendes Problem. Sie möchten im August dieses Jahr an eine Hotelfachschule und hat däfür elternunabhäniges Bafög beantragt.


    Im Juni 2009 hat Sie sich ein Auto gekauft. Das bedeutet Sie hat die Anzahlung gemacht, hat die Abwrackprämie kassiert und bezahlt immer noch die Raten (auch noch während des Zeitraums in dem Sie schon Bafög beantragt). allerdings ist das Auto auf Ihren Vater zugelassen. Muss Sie dieses nun in Ihrem Antrag als Ihr Eigentum angeben (ist ja nicht auf Sie zugelassen)?


    Wann wird der Datenabgleich durchgeführt? Bevor mann die erste Zahlung bekommt oder erst nach Ende des ersten Jahres?


    Des weiteren hatte Sie bis Mitte November 2009 einen Fond über € 6000,00 den Sie dann aufgelöst und das Geld an Ihre Mutter transferiert hat. Somit hat Sie im Jahr 2009 Zinsen von ca. € 360,00. Ist das Relevant für den Datenabgleich?
    Im Jahr 2010 hat Sie nur Ihr normales Girokonto eine Kreditkarte (die nach Schulbeginn eh weg muss wegen zu wenig Einnahmen) und die Autoraten die Sie noch ein Jahr zahlen muss.


    Letzte Frage wäre. Sie zahlt seit dem November 2009 mit einen Daueraftrag jeden Monat € 350,00 als Kostgeld an Ihre Mutter. Muss so etwas schriftlich festgehalten werden?


    Is ein bissl viel aber wäre schön wenn Ihr uns weiterhelfen könnt.

    Guten Tag,
    vieleicht kann uns jemand weiterhelfen?


    Meine Freundin hat ein festes Arbeitsverhältnis. Möchte aber ab August ein Hotelfachschule besuchen und dafür elternunabhäniges Bafög beantragen. Laut Auskunft des Amts für Ausbildungsförderung muss Sie bis zum 31.07.10 ein festes Arbeitsverhältnis haben. Aber Sie muss ja auch irgendwann kündigen. Ist es richtig wenn Sie vier Wochen vor dem 31.07.10 kündigt und somit die Kündigungsfrist einhält. Den das Arbeitsverhältnis zählt doch erst dann als beendet wenn die Kündigungsfrist abgelaufen ist oder?


    Danke im Voraus.