Beiträge von Leo29

    Das Abi war ganz normal im Sommer fertig, Juni oder Juli. Ich habe die Ausbildung durch das Abi ein halbes Jahr verkürzen können, deswegen war ich schon im Januar oder Februar fertig.

    Eigentlich schon, wenn ich ehrlich bin. Weil ich damals schon dachte, mit 1 Kind geht es nicht mehr. Aber durch mehrere Bekannte habe ich gesehen, dass es sogar mit 2 Kindern möglich ist. Ist das wichtig?

    Das waren nur 3 Semester, dann kam das Kind. Danach ging es zeitlich nicht mehr, habe das Studium abgebrochen.
    Dann hatten wir einen Ortswechsel und ich war froh, wieder Geld zu verdienen. Und ich habe das Wunschstudium aufgegeben, da mein Gehalt mit zum Leben gebraucht wurde. Das heißt, das wäre jetzt auch noch so, deswegen kann ich nur studieren, wenn ich Bafög bekäme. Warum ich jetzt nochmal durchstarten würde? weil ich denke, man soll das machen, was einem Spaß macht solange man kann, es kann auch ganz schnell vorbei sein. Ich rede jetzt so, weil wir den nächsten Krebsfall in der Familie haben.

    Hallo,
    bin neu hier und ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
    Ich bin 32 Jahre alt und würde gerne im Herbst noch ein Studium in Sozialpädagogik machen. Hier mein Werdegang:
    1997 Abitur
    08/97 - 01/99 Ausbildung Ind.kauffrau
    danach im Ausbildungsbetrieb gearbeitet
    10/2000 Studium Wirts.recht (weil meine Eltern es so wollten, sie finanzieren nur ein Studium, was auf die Ausbildung aufbaut) (wollte damals schon SP, konnte mich aber nicht durchsetzen)
    01/2003 Erziehungszeit - 09/2002
    ab dann bis 07/2009 gearbeitet in Teilzeit im kaufmänn. Bereich
    z. Zt. bin ich wieder in Erziehungszeit mit 2. Kind
    und jetzt packt es mich, doch nochmal komplett neu anzufangen
    Aber jetzt ist es wohl zu spät, oder?
    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen!!