Beiträge von Seven

    Hi,


    im September dieses Jahres beende ich meine Ausbildung als BTA und möchte danach einen Bachelor of Science im Bereich Biologie beginnen, bei dem eventuell die Möglichkeit besteht die Semester meiner Ausbildung anzurechnen.
    Nun würde ich gerne wissen, ob es möglich ist, dass ich nach der Ausbildung, die BAföG-gestützt ist, ein Studium in dem Bereich mit BAföG-Unterstützung beginnen kann?!


    Grüße
    Seven

    Deine Rechnung versteh ich nicht. Was hat der Dazuverdienst laut BAföG darin zu suchen?


    Diese Summe steht mit in der Rechnung, weil ich erstmal von dem Fall ausgehe, dass ich das Maximale verdienen würde.


    Naja dann dürfte ich maximal ~3300€ jährlich verdienen, ohne Abzüge zu bekommen. Immer noch besser als nichts.

    Natürlich ist BAföG Einkommen.


    Oh alles klar.


    Wäre dann folgende Rechnung richtig, wenn ich wissen will, wie viel Geld ich nebenbei dazu verdienen darf, ohne dass Kindergeld abgezogen wird?

    Code
    1. [size=10] 8004€ Einkommensgrenze des KiGe
    2. -5580€ jährl. BAföG-Satz
    3. -4800€ max. Dazuverdienst lt. BAföG
    4. [u]+ 920€[/u] Werbungskosten, da 1620€ Schulgeld p.a.
    5. -1456€ Rückzahlung an die KiGe-Kasse[/SIZE]

    Hi,


    die KiGe-Kasse verlangt von mir, dass ich bestimmte finanzielle Verhältnisse für die letzten 3 Jahre offen lege.
    Bei den Werbungskosten, die ich auf diesem Formular auch angeben muss, habe ich folgende Frage:
    Ich bin seit September '10 in einer schulischen Ausbildung, für die ich mtl. Geld bezahle - zählen diese Kosten also auch als Werbungskosten?


    Edith: Falls das wichtig ist: Ich habe kein Einkommen, nur BAföG erhalte ich, was meines Wissens nicht darunter fällt.

    Hi,


    ich werde vorraussichtlich eine Ausbildung als Biologisch-technischer Assistent im September dieses Jahres beginnen. Dafür werde ich umziehen müssen, da sich die Schule ca. 210Km weiter weg befindet.
    Da es eine schulische Ausbildung ist, habe ich mir im Bürgerbüro schon ein Antrag für Schüler-BAföG geholt.
    Nun muss ich ein Barvermögen angeben. Bedeutet das etwa, ich müsste erst das Geld verbrauchen, bis ich BAföG erhalten kann?
    Es handelt sich um etwas mehr als 3.300 Euro.
    Gibt es eine Freigrenze?
    Gibt es einen Zeitraum, den ich für das Zurücklegen des Geldes gebraucht haben muss?
    Das Geld ist nicht meines, ich habe es vor ca. 2 Monaten von meiner Schwester angenommen, da ich noch ein unbenutztes Sparbuch hatte.

    Hi,


    ich werde im Sommer 23 Jahre alt und schließe dieses Jahre meine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik ab, allerdings will ich in diesem Bereich auf keinem Fall weiter arbeiten.
    Darum habe ich schon, da mich der naturwissenschaftliche Bereich so fasziniert, einige Bewerbungen als Physiklaborant verschickt. Ich wollte mir auch die möglichkeit offen halten, eine Ausbildung als "physikalisch technischer Assistent" bzw. "chemisch technischer Assistent" an einem Berufskolleg zu absolvieren. Allerdings sagte man mir, als ich dort anrief, dass diese Ausbildung nur denjenigen angeboten wird, die den ersten Bildungsweg gehen.


    Darum lautet meine Frage: Gibt es den gleichen bzw. einen ähnlichen Beruf für diejenigen, die den zweiten Bildungsweg gehen?
    Wenn ja, ist es möglich dafür BAföG zu beantragen? Bislang habe ich nur BAB 1 Jahr lang erhalten.


    Ich weiß auch, dass es schon so gut wie zu spät ist noch etwas zu finden, aber versuche es dennoch und nehme jede Hilfe an, die mich weiterbringt.
    Ist es auch möglich eine (wie oben genannte) Ausbildung im Winter zu beginnen?