Beiträge von Suse78

    Hallo catwoman,


    bei dir besteht das Problem, dass du die Altersgrenze von 30 Jahren überschritten hast und aus dem Attest hervorgehen müsste, dass du aufgrund der chronischen Erkrankung weder arbeiten noch eine Ausbildung machen konntest. Dies könnte unter Umständen sehr schwierig nachzuweisen sein.


    Baut die Ausbildung, die du machen möchtest auf deiner alten auf bzw. würdest du einen höheren Abschluss damit erreichen?


    LG


    Tinchen

    Hallo SteffisVater,


    bei deim Einkommen deiner Tochter würde ein Kindergeld Anspruch nicht in Frage kommen. Hier liegt die Einkommensfreigrenze bei 8.004 Euro netto, nach Abzug von Sozialabgaben und Werbungskostenpauschale. Dies würde mit dem Einkommen von ca. 1100 € brutto weit überschritten.


    Für Juli sollte sich deine Tochter aber arbeitsuchend melden, dann besteht für diesen Monat noch Anspruch auf Kindergeld.


    LG


    Tinchen

    Hallo Haargummi,


    bei wem lässt du den Unterhalt berechnen, bei deinem Anwalt oder beim Jugendamt?


    Uns, willst du den Unterhalt berechnen lassen, den dein Vater dir zahlen muss oder den Unterhalt, den du von deiner Mutter zu bekommen hast?


    Wenn du schon einen Rechtsanwalt damit betraut hast, müsste er dir doch eigentlich deine Frage beantworten können.


    LG


    Tinchen

    Hallo Romancier,


    wenn die Exmatrikulation wieder erfolgreich widerrufen wurde und du ganz nirmal studierst, hat das keine Auswirkungen auf die Förderung. Hieraus wird auch nichts abgeleitet.


    Und: du brichts weder das Studium ab, noch gibst du es auf. Ein Abbruch wäre in dem Fall, wenn du das Ziel "Studium" aufgeben würdest, was du ja nicht tust, du möchtest nur an eine andere Uni gehen. Du kannst also ohne Probleme wechseln, ohne dass dir etwas zum Verhängnis werden könnte.


    LG


    Tinchen

    Hallo ronjabine,


    wenn deine Tochter zu ihrem Vater zieht, bekommt er das KIndergeld ausgezahlt. Bei dir wird es zur Hälfte vom Unterhalt gekürzt.


    Was du an UNterhalt zahlen musst, hängt von deinem Einkommen ab. Sind die Schulden privat oder über den Betrieb, so dass sie bereits bei der Einkommensberücksichtigung zu den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft zu finden sind?


    LG


    Tinchen

    Hallo Peter,


    das BAföG Amt musst du nicht wechseln, da es das selbe bleibt.


    Für die Anrechnung ist interessant, in welcher Höhe du welche Leistungen im Rahmen des ERASMUS-Programms erhältst. Hier gibt es nämlich Teile in der Förderung, die nicht auf BAFöG angerechnet werden, z.B. Mobilitätszuschüsse und Aufstockungsstipendien etc.


    LG


    Tinchen


    Hast du dir mal den gesamten Beitrag von Kosima durchgelesen oder schießt du immer direkt mit Kanonen auf Spatzen?:(

    Hallo polly,


    ja, das Schüler BAföG hindert nicht an der erneuten Beantragung eines Studenten BAföG. Vorausgesetzt, du erfüllst für das Studenten BAföG auch noch die Antragsvoraussetzungen ;)


    LG


    Tinchen

    Hallo Aelenka,


    es spielt für dich keine Rolle, welchen Arbeitsvertrag du annimmst. Die kurzfristige Beschäftigung ist eine Beschäftigung ohne Sozialversicherung, der 400€ Job wird bei der Minijob Zentrale angemeldet.


    In der Summe ist für die Beides egal, da du dein Einkommen mit dem BAföG abgleichen musst und hierfür spielt es keine Rolle, ob die Beschäftigung sozialversicherungspflichtig oder sozialversicherungsfrei gewesen ist. Einkommen bleibt eben Einkommen.


    LG


    Tinchen

    Hallo Übermutter,


    so lange dein Sohn im gesamten Jahr kein Einkommen über 8.004 € netto hat, kommt es hier zu keiner Rückzahlung.


    Der Vorteil der Arbeitslosenmeldung ist, dass ihr für diesen Zeitraum noch Kindergeld erhalten würdet, sein Einkommen wird dann aber natürlich im gleichen Zuge angerechnet.


    Nimmt er den 400 € Job an und meldet sich nicht arbsitsuchend, entfällt für diesen Zeitraum das Kindergeld, da er nicht Auszubildender/ Schüler und Arbeitsloser ist.


    LG


    Tinchen

    Hallo Kosima,


    dein Sohn könnte durchaus einen Abzweigungsantrag stellen. In eurem Fall wird dies aber schwierig, da du ihm noch zu Unterhalt verpflichtet bist und auch angeboten hast, ihm Kost und Logis zu stellen. Daher gehe ich nicht davon aus, dass der Abzweigungsantrag hier Früchte für deinen Sohn tragen wird.


    LG


    Tinchen

    Hallo Odin,


    siehe hierzu § 5 Abs. 5 BAföG letzter Satz


    "Das Praktikum im Ausland muss der Ausbildung nach dem Ausbildungsstand förderlich sein und mindestens zwölf Wochen dauern."


    Wenn dein Praktikum also nur 8 Wochen dauert, wäre es nicht förderungsfähig. Hier bleibt also die Frage offen, ob sich "ca. 8 Wochen" auf 12 Wochen strecken lassen.


    LG


    Tinchen

    Hallo Sarah,


    wenn du schon 900 e für den Lebensunterhalt bekommst, besteht keine Aussicht auf BAföG. Hintergrund ist der, dass BAföG auch für den Lebensunterhaöt gezahlt wird und du mit der Stipendien Förderung besser fährst. Zusätzlich BAföG zum Stipendium wird es also nicht geben.


    LG


    Tinchen

    Hallo Marija,


    BAföG und Stipendium sind zwei verschiedene Förderungsmöglichkeiten. Das Bewerbungsverfahren für ein Stipendium hängt davon ab, von welcher Einrichtung du das Stipendium haben möchtest, in der Regel sind das Stiftungen.


    Beim BAföG ist es so, dass du die Voraussetzung zur Förderung erfüllen musst, die du auch hier findest:


    BAföG für Ausländer


    Wichtig für einen Master Studiengang ist, dass davor ein Bachelor Studiengang absolviert wurde. Ein Diplom-Studiengang wird für die BAföG Förderung eines Masters nicht anerkannt.


    LG


    Tinchen