Beiträge von chilli

    Hallöchen,


    bzgl. meiner Frage zum Anspruch auf BAB war ich schon beim Arbeitsamt, allerdings bekam ich dort statt einer Auskunft, ob ich überhaupt BAB Anspruch hätte lediglich einen Antrag an die Hand gedrückt mit dem Kommentar "Wird wahrscheinlich nichts."


    Dabei habe ich aber häufig gelesen, dass BAB Anspruch ab einem Alter von 18 Jahren auch dann besteht, wenn eine Wohnung in der nähe des Elternhauses gesucht wird.


    Folgende Situation:
    22 Jahre alt, wohnhaft bei den Eltern, Ausbildungsvergütung im 2. Lehrjahr 400€ netto, Anfahrt 15km hin&zurück.
    Ein Elternteil ist nach Kurzarbeit arbeitslos geworden, der andere verdient ca. 2000€ brutto. 1 Geschwister, ausbildungssuchend, ist außerdem hier im Elternhaus wohnhaft.


    Für das Wohnen "bezahle" ich quasi das Kindergeld.


    Nun möchte ich gerne vorher wissen, ob ich Anspruch auf BAB oder Wohngeld habe, da ja ein Mietvertrag dafür unerlässlich ist. Auf blauen Dunst möchte ich aber keine Wohnung mieten, weil meine Ausbildungsvergütung dafür einfach nicht reichen würde. Ich gehe davon aus, dass meine Eltern mich finanziell nicht unterstützen würden, da sie mir schließlich Wohnraum zur Verfügung stellen.


    Gibt es für mich Möglichkeiten auszuziehen?


    Vielen Dank :)