Beiträge von Andy61

    Hallo


    also eins mal vorweg. Das auf dem BAföG Bescheid angerechnete Einkommen des Vaters und evtl. zu zahlender Unterhalt nach Familienrecht sind zwei Paar Stiefel.
    Ich rate einen Vorausleistungsantrag zu stellen. Das dauert dann zwar schon etwas aber dann wird BAföG auf alle Fälle mal voll gezahlt und die Forderung geht auf das entsprechende Bundesland über. Die versuchen dann sich das Geld beim Vater zu holen, wenn er denn überhaupt leistungsfähig und unterhaltspflichtig ist.


    Gruss Andy

    Pikary schrieb:

    Ich würde mich bei den kommunalen Ämtern für Ausbildungsförderung erkundigen, also dort, wo Du Meister-Bafög beantragt hast;)



    Hallo


    die werden nicht wirklich weiterhelfen können, denn der Darlehensvertrag mit der KFW Bank fällt unter das Bankgeheimnis. Am besten der KFW schriftlich die Situation schildern und nach Stundungsmöglichkeiten fragen. Die sollte es schon geben, dürften aber nur mit der Bank verhandelbar sein.


    Gruss Andy

    Hallo


    klar der BAFÖG Datenabgleich findet nur für den Zeitraum statt in dem man Leistungen erhalten hat.
    Wenn Du 2005 das letzte Mal BAföG bekommen hast, dann prüfen die nur das Jahr 2005 und danach nicht mehr.


    Gruss Andy

    Eltern sind verpflichtet ihren Kindern eine Ausbildung zu finanzieren. Diese ist allerdings zügig durchzuziehen. Eine Ausbildung nach 4 Jahren nicht abgeschlossen zu haben zeugt nicht von zügig durchgezogen, könnte also durchaus ein Verwirkungsgrund sein. Für die schulische Ausbildung könnte vielleicht BAföG in Betracht kommen


    Gruss Andy