Beiträge von Andy61

    Hallo


    sorry aber aus der Nummer kommst nicht wirklich raus. Datenabgleich geht immer zum Staatsanwalt. Wie alt warst Du denn 2002 als Dein Vater das veranstaltet hat ??


    Gruss Andy

    Hallo


    Du solltest mal hier www.bafoeg.bmbf.de genauer lesen Ein Fachrichtungswechsel oder Abbruch führt erst nach dem dritten Semester dazu dass man für das neue Studium kein BAföG mehr bekommt. Da Du ja nach dem ersten abbrichst ist das nicht schlimm und Du kannst nächstes Jahr beruhigt noch mal BAföG für das neue Studium beantragen.


    Gruss Andy

    Born1985 schrieb:

    Also soweit ich das nun verstehe:


    Wenn ich nun mitten im ersten Semester quasi abbreche und mich exmatr. dann kann ich nächstesn Winter einfach nochmal von vorne beantragen..


    ja genau so ist das

    Born1985 schrieb:


    Dann bekomme ich aber für dieses jetzige Semester kein Bafög.Aber ich brauche unbedingt Bafög für die Zeit seit Oktober bis jetzt.
    Würde ich das dann bekommen wenn ich jetzt das Semester zu Ende mache, aber in allem durchfalle, dann ein halbes Jahr aufs Studium warten?
    .


    eigentlich steht Dir das BAföG bis zum Abbruch zuaber ich bin mir nicht sicher ob die nicht doch ein Hintertürchen kennen um Dir das für das angebrochene Semester nicht doch zu streichen. Du bist auf der sicheren Seite, wenn Du das Semester fertig machst auch wenn Du durchfällst, hauptsache Du warst da.


    Gruss Andy

    Hallo


    das mit dem Ausschluss für Wohngeld gilt nur für Schüler BAföG Empfänger die noch keine Ausbildung haben. Das ist bei Dir ja nicht der Fall. Wenn Du also Meister BAföG - AFBG Leistungen beziehst hast Du einen Wohngeld Anspruch und übrigens beim Wohngeld wird nur der Zuschussanteil als Einkommen gerechnet, es kommt also richtig viel Wohngeld dabei raus. Das kannst Dir auf der Wohngeldstelle auch vorab ausrechnen lassen.


    Gruss Andy

    Hallo


    Du machst also das erste Semester noch fertig ? Dann kriegst dafür auch noch das BAföG. Dann für das neue Studium ab Oktober 2008 kannst das wieder beantragen. Nur wenn Du länger als 3 Semester das erste Studium gemacht hättest und dann abbrichst verwirkst Du alle weitern Ansprüche auf BAföG für andere Studiengänge. Musst halt dann das halbe Jahr Wartezeit durch jobben überbrücken.


    Gruss Andy

    Also ich versuchs mal
    Du darfst 215 € Zuverdienst zum BAföG haben ohne dass Dir vom BAföG was abgezogen wird.
    wenn Du 300 € hattest rechnet sich das so


    300 x 12 = 3.600,00
    davon ab 920,00 Werbungskosten


    davon ab 21,5 %
    Ergebnis durch 12 teilen, das ist Dein Einkommen, wenn das dann über 215 Euro liegt wird der übersteigende Teil vom BAföG abgezogen. Das ganze kannst jetzt mit Deinem tatsächlichen Einkommen rechnen dann sollte sich die Berechnung vom Amt erklären lassen.


    Gruss Andy

    und BAB -Berufsausbildungsbeihilfe kannst du evtl. auch beantragen. Wenn du über 18 bist , ist die auswärtige Unterbringung kein Problem da. Aber wieso hat Dein Freund kein Einkommen ? Mit Deinem kannst ihn ja wohl kaum mit ernähren ?


    Gruss Andy

    ganz einfach monatliches Einkommen x 12 Monate Weihnachts und Urlaubsgeld dazu, außerdem Steuererstattung aus dem Einkommensteuerbescheid. Evtl. 5 % berufsbedingte Aufwendungen abziehen das wäre dann das anzurechnende Einkommen. Und wie gesagt, der Selbstbehalt kann durch das zusammen wohnen mit Dir gekürzt werden.


    Gruss Andy

    Hallo
    für ein 16 jähriges Kind sind 314 € Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle zu zahlen. Selbstbehalt ist 900 € Dein Einkommen wird nicht mit gerechnet . Allerdings seine Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld und evtl. auch noch eine Mietkürzung weil er ja mit Dir und Eurem Kind wohnt, dadurch könnte ihm der Anteil im Selbstbehalt für die Miete gekürzt werden. Wenn er also nur 277 € zahlt, dann halt die Füße still.


    Gruss Andy

    Hallo


    verschieben wohl nicht aber vielleicht nach Stundung fragen. Das musst Du aber direkt bei der KfW Bank machen, denn das ist ein Darlehensvertrag zwischen Dir und der Bank und da sollte auch die Rückzahlung verhandelbar sein.


    Gruss Andy

    Hallo


    Geld den Eltern schulden wird gerne gesagt aber Du wirst keinen Sachbearbeiter finden der das glaubt. Die da vorzulegenden Nachweise wirst Du wohl kaum bringen können. Also beser verbrauchen und erst im nächsten Semester BAföG beantragen. Den Bausparer würde ich mal nicht weiter besparen , da werden zwar 10 % abgezogen und nur der Rest angerechnet, wenn Du aber schon hart an der Grenze vom Vermögen bist, dann würd ich den einfach mal ruhen lassen.


    Gruss Andy

    Hallo


    die Auskundt ist richtig. Schüler von allgemeinbildenden Schulen haben vorrangig erst mal BAöfG Anspruch dem Grunde nach. Dadurch sind sie vom Wohngeldbezug ausgeschlossen. Also BAföG beantragen.


    Gruss Andy