Beiträge von Alinchen

    Hallo,


    wie sieht es eigentlich mit der Ehefrau aus ???
    Also mein Mann ist in 2. Ehe mit mir.


    Er ist einem 18 jährigen Kind aus 1. Ehe unterhaltspflichtig und dann noch unseren eigenen 3 Kindern im Alter von 4, 10 und 12 J. .
    Wenn man sich nun den Unterhalt ausrechnen lassen würde, würde ich als aktuelle Ehefrau auch in der Unterhaltsberechnung mit berücksichtigt ??? :confused:
    Ich finde dadrüber überhaupt nichts drüber, leider.


    Und hat es eine Bedeutung bei der Unterhaltsausrechnung, das ein Kind von uns einen Schwerbehinderungsausweis hat mit 70 % B+G ??? :confused:


    Könnte mir jemand bitte dieses hier unten drunter etwas genauer erklären ... :confused:


    Ab 2010 Unterhalt für 2 Unterhaltsberechtigte
    Im Übrigen ist zu beachten, dass die sich aus der Düsseldorfer Tabelle ergebenden Unterhaltsbeträge jeweils darauf beziehen, dass Unterhalt für 2 Unterhaltsberechtigte zu zahlen ist (z.B. 1 Kind + Ehefrau oder 2 Kinder etc.).

    Hallo,


    wenn man Wohngeld bekommt und dann noch zusätzlich den Kindergeldzuschlag beantragt und dann bekommt, muß man dann der Wohngeldstelle das mitteilen ???
    Wenn ja, veringert sich dann der Wohngeldanspruch durch den Kinderzuschlag ???

    Hallo,


    ich werde aus diesen ganzen Zahlen beim Kinderzuschlag nicht mehr richtig schlau.
    Vielleicht kann mir ja hier jemand kurz weiter helfen.


    Also wieviel Vermögen darf eine 5-köpfige Familie (2 Erw. u. 3 Ki. 12,10 und 4 J.) überhaupt haben ohne das man einen Nachteil dadurch beim Kindergeldzuschlag bekommt.
    Durch denen ihre ganzen Freibeträge ect. komme ich ganz durcheinander mit dem rechnen.
    Kann mir vielleicht jemand von euch da nähere Info´s zu geben , wieviel Vermögen jeder haben darf ???

    Ich habe durch Zufall gestern erfahren das die Tochter in einem Schuhgeschäft als Aushilfe am arbeiten ist.
    Wie wird das denn gehandhabt, wenn man als Aushilfe arbeitet bzw. was sie da verdient. Ich denke mir doch jetzt mal, das es wohl ein 400,- € Job ist und nicht mehr.
    Kann mir da jemand was zu sagen ob dieses verdiente Geld vom Aushilfsjob voll mit dazu gerechnet werden kann bis auf diese - 40,- € berufsbedingte Aufwendungen, die ja von diesem Geld noch abgezogen werden müssen ???

    Theo ... Danke für deine Erklärung. Ich glaube dann werde ich mir doch mal die Mühe machen und zum Anwalt gehen um uns dann mal richtig beraten zu lassen.
    Ich weiß das die Mutter arbeiten geht und das sie mit ihrem 2. Ehemann, von dem sie sich ja jetzt anscheinend getrennt hat, auch ein Kind im Alter von 4 Jahren hat + halt die 18 jährige Tochter.
    Wir sind wie gesagt hier 5 Pers. = 2 Erw. + 3 Kinder (12, 10 + 4 J.). Werde ich als Ehefrau in dieser ganzen Berechnung garnicht mehr mit berücksichtigt, also das mein Mann mir auch unterhaltspflichtig ist ???


    Wie ist das jetzt überhaupt ... man sagte mir, das ich seit diesem Jahr ruhig arbeiten gehen könnte, da mein Verdienst (z.b. 400 € Job) jetzt nicht mehr mit auf den Unterhalt von meinem Mann an seiner Tochter angerechnet wird. Mein letzter Wissenstand war, wenn ich dazu verdiene, dann ist mein Mann mir gegenüber weniger unterhaltspflichtig und das was er mir weniger unterhaltspflichtig ist, wird dann auf die 3 + 1 Kinder aufgeteilt. Ist das jetzt nicht mehr so ???

    ...
    Aber: Bei einem volljährigen Kind gilt, leisten beide Elternteile Barunterhalt, so dass das Kindeseinkommen im Verhältnis ihrer Unterhaltszahlungen anzurechnen ist.


    Die Tochter muss euch wahrheitsgemäß Auskunft erteilen. Andernfalls verwirkt sie ihren Unterhaltsanspruch.


    Theo ... Könntest du mir diesen Satz da oben bitte etwas genauer erklären, nicht das ich da jetzt was falsch verstehe. Ich kenne mich leider in solchen Sachen nicht mehr so aus, da wir jetzt mal eine längere Zeit Ruhe mit dem ganzen hatten. Heute ist es ja wieder alles anders als wie vor ein paar Jahren es gewesen ist. Deswegen frage ich jetzt noch mal so genau nach.


    Also ich habe mir gestern das so gedacht gehabt, wir schicken der Mutter diesen Wisch von der Kindergeldkasse wo es drum geht ob sie nebenbei Geld verdient oder nicht. Diesen Wisch wollte zuerst auch die Kindergeldkasse vón uns haben + diese Schulbescheinigung. Im Enddefekt hatte sich die Kindergeldkasse aber mit der Schulbescheinigung zufrieden gegeben, so das wir diesen Wisch für das dazu verdienen nicht brauchten. Jetzt im nach hinein denke ich mir auch, das die sich bei der anderen Kindergeldkasse wo die wohnen die restl. Auskunft geholt haben, was die Mutter dort angegeben hat.
    Also diesen Wisch müßte die Mutter ja dann Wahrheitsgemäß ausfüllen und uns ja dann zurück schicken.
    Ich werde den Brief dann heute mal für die fertig machen und abschicken. Mal sehn wann der dann zurück kommt oder ob wir erstmal wieder einen Anruf deswegen bekommen werden.

    Nehmen wir mal an, wir schreiben sie höflich an und fragen ob sie nebenbei arbeiten geht, wie soll ich denn da wissen wenn sie mir dann sagt sie geht nicht arbeiten ob das stimmt ???


    Genauso müssen wir ja auch bei der Kindergeldkasse angeben wegen dem Zählkind, ob sie Geld verdient oder nicht. Unser letzter Wissensstand war, das sie nicht arbeiten geht und nun haben wir ja halt gestern den Wink bekommen das sie arbeitet.
    Wir müssen das ja auch dann der Kindergeldkasse darlegen ob sie verdient und wenn ja wieviel ect. .
    Wir bezweifeln, das sie uns überhaupt die Wahrheit sagen wird, wenn wir danach fragen werden.


    Gruss Alinchen

    Hallo,


    wir haben gestern Abend folgendes erfahren.
    Mein Mann zahlt für seine Tochter aus 1. Ehe Unterhalt. Nun haben wir gestern von jemanden einen Wink bekommen, das wir die finanziellen Verhältnisse seiner Tochter mal überprüfen sollten da die Tochter neben der Schule (11. oder 12. Klasse) noch nebenbei arbeiten geht.
    Man meinte da zu uns, das wir uns den Unterhalt ruhig sparen könnten.
    Ich sag mal, das wir keinen Unterhalt mehr zahlen müssen kann ich mir nicht vorstellen bis sie fertig mit ihrem Abi ist und dann wenn noch eine Lehre danach macht aber könnte es denn sein, das man ihren Nebenjob auf den Unterhalt von meinem Mann an die Tochter anrechnen lassen kann ???


    Wir würden uns über eine schnelle Antwort freuen, da wir jetzt einfach nicht wissen was wir machen sollen.


    Gruss Alinchen