Beiträge von jetengel

    Es ist doch aber ein Unding das überall nur vom Brutto ausgegengen wird. Wir haben nach allen Abzügen für 3 Personen noch 500,00 Euro im Monat zum Leben. Irgendwoher muss das Kind doch aber auch ne Unterstützung bekommen. Da ist man ja bestraft, wenn man seinem Kind eine bestmögliche Ausbildung geben will.

    Im Berechner per Internet stehen meiner Tochter mindestens 212 Euro Schüler Bafög zu. Auch die gute Frau auf dem Amt hat dies bestätigt. Nun haben wir vor 2 Tagen die Abehnung eines Bafög bekommen, da unserer Tochter angeblich über 500 Euro im Monat zur Verfügung stehen. Die finde ich aber auf meinem Konto nicht :(. Meine Frage nun: Wie kann ich mich gegen diese Ablehnung wehren? Kann mir jemand helfen. Wir zahlen jeden Monat 180,00 € Schulgeld und 86,00 € Fahrgeld.