Beiträge von nadija81

    habe letzte woche den berühmten brief bekommen. die konten, die die über 100 euro zinsen verursacht haben, hatte ich schon in meinem antrag damals eingereicht (3500 euro). meine problem ist jedoch, dass ich damals mein girokonto nicht mit angegeben hatte (1000 euro). hab letzte woche alle geforderten kontoauszüge hingeschickt und eine stellungnnahme, dass ich davon ausging, dass das girokonte unter "laufende konsten" fällt, da hier ja auch mein monatlichen bafög landet und ich somit von der richtigkeit meines antrages überzeugt war.


    über den freibetrag bin ich mit giro auch nicht, aber ich habe jetzt angst, dass ich wegen betrugs trotzdem angezeigt werde. kann mir jemand sagen, ob es sich in meinem fall evtl. nur um eine ordnungwidrigkeit handelt, die mit einer geldbuße abgetan ist? und mit wieviel geldbuße muss ich rechnen?