Beiträge von Krissy

    Hallo
    Ich bin echt am verzweifeln.
    Ich habe bereits zwei rein schulische Ausbildungen erfolgreich abgeschlossen, beide waren mit Fachabitur, die erste Ausbildung dauerte 2,5 Jahre, die zweite, welche einen Vorberuf in dem Bereich erforderte, dauerte 2 weite Jahre. Füe beide Ausbildungen erhielt ich Schülerbafög. Nach diesen Ausbildungen fand ich leider keine dauerhafte Festanstellung, jobbte mich so durchs leben was ja nun nicht Sinn sein sollte. Also entschloss ich mich dieses Jahr ein Studium zu beginnen um dann entlich einen Berufseinstieg zu schaffen. Nun wurde mir das Meister Bafög nach Wiederspruch wieder abgelehnt mit der Begründung mir wurden schon 2 Ausbildungen finanziert und mir stünde keine weitere Förderung mehr zu. Zudem hätte ich bereits nach der ersten Ausbildung studieren gehen können, tat es aber ja nicht. Woher sollte ich denn damals auch wissen das ich nach der zweiten Ausbildung keine Arbeit finde? Wie auch immer, langsam sind all meine Rücklagen aufgebraucht, arbeite nebenbei, aber reicht eben zum überleben nicht. Die Leute vom Bafögamt interessiert das aber alles nicht.
    Steht mir rechtlich gesehen Meisterbafög zu?