Beiträge von Sungirl

    Du bist im August 82 geboren, fällst also in Kategorie 2:
    bis Vollendung des 26. Lebensjahres.


    Du beendest dein erstes Lebensjahr an deinem ersten Geburtstag u.s.w., das heißt, dass du eigentlich ab September letzten Jahren kein Kindergeld mehr bekommen haben dürftest...
    (Monat des 26. Geburtstages = Vollendung des 26. Lebensjahres)

    Hi Hoppel,


    Vielen Dank für deine Antwort.
    Was hoch müsste denn dieses Mindesteinkommen sein? Würde eine Unterstützung durch meine Eltern mit eingerechnet werden? und heißt das umgekehrt, dass der Anspruch verfällt, wenn meine Eltern mich nicht mehr unterstützen können, ich also eh noch weniger zur Verfügung hätte?
    Habe die letzten 2 Jahre mit meinem Freund zusammengewohnt, bin aber für das Studium 150km weg gezogen, so dass es nur noch eine WE-Beziehung ist--> gilt das dann noch als Einstandsgemeinschaft (oder so ähnlich) und würde sein Einkommen mit angerechnet?
    Blicke da irgendwie nicht durch, weil man sich die Wohnung anscheinend selber leisten können muss, aber dann brauche ich ja kein Wohngeld mehr...
    Denn spätestens ab April wird es dann richtig duster.


    Im Bachelor gibt es ja keine Zwischenprüfung wie im Diplom. Für den Bildungskredit kriege ich immer nur die Info: ab Vordiplom. Was heißt das für den Bachelor? Könnte ich im dritten Semester Chancen haben?


    Sorry für die vielen Fragen, aber du scheinst ein sehr kompetenter Ansprechpartner zu sein, nach einigen deiner Einträge zu urteilen.;)

    Vielleicht eine Idee zum Andenken, wenn du kein Wohngeld bekommst (was ich nicht glaube):


    Während meiner Ausbildung habe ich mit meinem FReund zusammengelebt. Er verdient als Ingenieur nicht schlecht und hat zwangsläufig den größten Teil aller Kosten übernommen. Allerdings wollte ich mich auch nicht freihalten lassen und daher hatten wir ein Abkommen: Für den Fall einer Trennung hätten ihm meine Eltern die Beträge, welche er für mich übernahm, zurückgezahlt und ich die dann später ratenweise meinen Eltern. Falls wir heiraten, fallen die Schulden unter den Tisch.
    So hatte ich kein allzu minderwertiges Gefühl mehr...
    "Leider" studiere ich jetzt wieder, aber in einer anderen Stadt. Somit ist der Vorteil weg :(

    Hallo,
    Meine finanzielle Situation spitzt sich langsam zu, daher brauche ich einen Rat: kann ich mit folgenden Daten Wohngeld bekommen??


    Ich bin 26 und im 2. Semester BWL-Bachelor. Dieser baut auf meiner kaufmännischen Ausbildung auf (Abschluß Jan. 09).
    Bafoeg werde ich keines bekommen, da ich ein erstes Studium erst im 5.Fachsemester abgebrochen habe. Außerdem wurde ein Bafoeg-Antrag schon damals nicht bewilligt. Mittlerweile ist mein Bruder fertig mit seinem Studium, so dass ich noch weniger Chancen hätte.
    Derzeit verdiene ich ca 300€ im Monat als studentische Aushilfe in meinem alten Ausbildungsbetrieb. Meine Eltern überweisen mir noch bis 27 das Geld, was mein Bruder damals noch an Kindergeld hatte, sozusagen der Fairness halber.
    Aber das endet dann im April und dann können sie auch nicht mehr!
    Miete sind 375,- € + NK, teile mir die Wohnung mit einer Person. Mein Anteil inkl. NK sind dann 230,- .


    Kann mir jemand helfen? Bildungskredit ist im 2. Semester wohl noch keine Möglichkeit...


    Vielen Dank!