Beiträge von Theo

    Hallo,


    zunächst wäre zu klären, ob es sich um ein Erbe von der Großmutter oder um eine Schenkung von der Mutter handelt.


    Wer hat deine Großmutter beerbt (siehe Erbschein oder Testament), deine Mutter oder ihr beide?

    (Ggf. haben weitere Personen geerbt, was für diesen Fall aber unrelevant ist.)


    Bist du Student/in oder absolvierst eine andere Ausbildung? Wovon bestreitest du, außer Wohngeld, deinen Lebensunterhalt?


    Viele Grüße

    Hallo,


    BAB hat anderen Bedarfssätze als ALG II.

    Egal wie hoch die Miete tatsächlich ist, der Pauschbetrag für Unterkunftskosten beträgt 325 €.

    Anspruch auf ALG II oder Wohngeld besteht während der Ausbildung nicht. Andere staatliche Zuschüsse gibt es nicht.


    Zitat

    Eine Wohnung preiswert kaum zu finden.


    Evtl. in eine WG ziehen.


    Zitat

    Wird Bab auf die Höhe des letzten Hartz 4 Bescheides gezahlt


    Nein.


    VG

    Hallo,


    eine Wohnung, deren Warmmiete 580 € beträgt, kannst du mit Ausbildungsvergütung und BAB nicht finanzieren.

    Auf Wohngeld oder ALG II besteht während der Ausbildung kein Anspruch.

    Der von dir erwähnt Wohnkostenzuschuss wurde bereits 2016 abgeschafft. ´

    Andere staatliche Leistungen gibt es in deinem Fall nicht.


    Zitat

    iwie muss da doch eine lösung geben ???


    1. Nebenjob suchen.

    2. Einen Teil der Wohnung untervermieten (sofern der Vermieter zustimmt).

    3. Günstigere Wohnung suchen.


    Zitat

    anscheinend ist dann BAB wohl die schlechteste lösung bzw gar keine lösung.


    BAB ist die einzige Lösung, die dir zur Verfügung steht. Es gibt für Azubis keine anderen staatlichen Zuschüsse.

    Die Bedarfssätze sind zugegeben sehr gering, allerdings erhalten viele BAB-Bezieher zusätzlich Kindergeld und leben nicht in so einer teuren Wohnung.


    Ich bin schon überrascht, dass das Jobcenter derzeit die volle Miete trägt. In den meisten Gemeinden ist diese Miethöhe für eine Person nicht angemessen.


    VG

    Hallo,


    ich würde empfehlen BAföG zu beantragen. Das verringert zwar evtl. euren Wohngeldanspruch, aber unterm Strich hättet ihr mehr Geld zur Verfügung.


    Bist du erwerbstätig wird eine Freibetrag von 1.200 € berücksichtigt. Aber auch wenn du mehr verdienst, reduziert sich das Wohngeld nicht 1:1, du hättest auf jeden Fall ein finanzielles Plus.


    Zahlt deine Mutter Unterhalt?


    Viele Grüße

    Zitat

    Somit bekomme ich seit Februar dieses Jahres kein Bafög mehr. Seit März dieses Jahres bin ich außerdem exmatrikuliert.


    Vermutlich möchte das Studierendenwerk man prüfen, seit wann du die Uni nicht mehr besucht, das Studium also aufgegeben, hast.

    Die Exmatrikulation reicht als Nachweis nicht aus, du könntest ja seit Oktober nicht mehr an der Uni gewesen sein.


    Zitat

    Impliziert das Schreiben nicht, dass ich nur eine Auskunftspflicht habe, wenn ich "Sozialleistungen beantrage oder erhalte"?


    BAföG ist eine Sozialleistung!


    Zitat

    Muss ich der Aufforderung nachkommen?


    Ja.

    Hallo,


    dein Gesamtunterhaltsbedarf beträgt gem. Düsseldorfer Tabelle 860 €, darauf wird dein Kindergeld sowie BAföG angerechnet. Der Rest wäre der Unterhalt, den deine Eltern dir zahlen müssten.


    Mindesteinkommen: 432 € + 250 € + 630 € = 1.312 €

    Einkommen: 204 € + 165 € + 860 € (inkl. KG und BAföG) = 1.229 €


    Euer Einkommen liegt zwar leicht unter dem Mindesteinkommen, aber da die Wohngeldstelle einen kleine Ermessensspielraum hat, dürfte Anspruch auf Wohngeld bestehen. Für deinen Sohn kannst du zudem den Kinderzuschlag beantragen.


    VG

    Zitat

    Steht in einem Bewilligungs Bescheid drin was Eltern an unterhalt zahlen müssen?


    Nein, auch wenn es ein weit verbreiteter Irrtum ist.


    Der zu zahlende Unterhalt wird allein aufgrund der familienrechtlichen Berechnung ermittelt. Die ausgewiesenen Unterhaltsbeträge im BAföG-Bescheid sind nicht relevant.


    Man kann die beiden Berechnungen nicht miteinander vergleichen.

    In der BAföG-Berechnung wird das Einkommen der Eltern vom vorletzten Jahr berücksichtigt, während es bei der Unterhaltsberechnung auf ihr aktuelles Einkommen ankommt. Die Bedarfssätze sind unterschiedlich. Die Einkommensfreibeträge der Eltern beim BAföG entsprechen nicht ihrem unterhaltsrechtlichen Selbstbehalt. Das Einkommen des Studenten wird beim BAföG anders angerechnet, als beim Unterhalt. usw.


    Zitat

    In welchen Schritten muss ich rechnen


    Das ist Aufgabe des Sohnes.

    Das Bruttoeinkommen allein reicht für die Unterhaltsberechnung nicht aus.

    Auch der BAföG-Bescheid wird euch hier nicht weiterhelfen (siehe oben).


    Bei der Unterhaltsberechnung spielen neben dem Einkommen auch andere Unterhaltsverpflichtungen eine Rolle (weitere Kinder, neuer Partner etc).


    Nur als Hinweis: Es gibt keine rechtliche Grundlage, warum dein Stiefsohn oder dessen Mutter dir Auskünfte geben sollten. Auch dein Mann darf sie, ohne Zustimmung der beiden, nicht einfach an dich weitergeben.

    Hallo,


    dies klingt für mich, als hätte das BAföG-Amt deine Mutter ausfindig gemacht und sie aufgefordert Unterlagen einzureichen:


    Zitat

    weil die Bafög Mitarbeiterin meinte meine Mutter reicht keine Sachen ein


    Vorausleistung wird geleistet, wenn eine Bußgeldfestsetzung oder Einleitung des Verwaltungszwangsverfahrens (hier: gegen die Mutter) nicht innerhalb zweier Monate zur Erteilung der erforderlichen Auskünfte geführt haben oder rechtlich unzulässig sind, insbesondere weil die Eltern ihren ständigen Wohnsitz im Ausland haben (§ 36 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Nr. 2 BAföG).


    Die Zwei-Monats-Frist läuft ab Zustellung des Bußgeldbescheides bzw. des Verwaltungsaktes, mit dem der Mutter ein Zwangsmittel angedroht wird.


    Ist dir bekannt, ob und ggf. wann deine Mutter einen Bußgeldbescheid erhalten hat bzw. ihr ein Zwangsmittel angedroht wurde?


    Zitat

    habe in diesem Jahr im März meinen Folgeantrag gestellt.


    Wann endete dein letzter Bewilligungszeitraum?


    § 50 Abs. 4 BAföG: Endet ein Bewilligungszeitraum und ist ein neuer Bescheid nicht ergangen, so wird innerhalb desselben Ausbildungsabschnitts Ausbildungsförderung nach Maßgabe des früheren Bewilligungsbescheids unter dem Vorbehalt der Rückforderung geleistet. Dies gilt nur, wenn der neue Antrag im Wesentlichen vollständig zwei Kalendermonate vor Ablauf des Bewilligungszeitraums gestellt war und ihm die erforderlichen Nachweise beigefügt wurden.



    Eine Untätigkeitsklage halte ich für sinnlos. Zum einen beträgt die Wartefrist 6 Monate, zum anderen war das BAföG-Amt ja offensichtlich nicht untätig. Das Geld für einen Anwalt kannst du dir ebenfalls sparen.


    VG

    Hallo,


    wenn der Sohn keine Auskunft über sein Einkommen gibt, kann dein Mann die Unterhaltszahlungen einstellen. Evtl. den Sohn vorher nochmal schriftlich auf seine Auskunftspflicht hinweisen und mit Fristsetzung bitten, dieser nachzukommen.

    Gibt es einen Unterhaltstitel, müsste dieser vorher geändert werden.


    Verwandte in gerader Linie sind einander verpflichtet, auf Verlangen über ihre Einkünfte und ihr Vermögen Auskunft zu erteilen, soweit dies zur Feststellung eines Unterhaltsanspruchs oder einer Unterhaltsverpflichtung erforderlich ist. Über die Höhe der Einkünfte sind auf Verlangen Belege, insbesondere Bescheinigungen des Arbeitgebers, vorzulegen (§ 1605 Abs. 1 BGB).


    Zitat

    Wie genau kann ich als Elternteil den Unterhalt berechnen ,ich weiss auch nicht was seine Ex Frau an unterhalt zahlt.


    Gar nicht. Um den Unterhalt berechnen zu können, benötigt man Auskunft über das Einkommen aller Beteiligten. Daher ist es auch Aufgabe des volljährigen Kindes den Unterhalt auszurechnen und mit den entsprechenden Nachweisen bei seinen Eltern einzufordern.

    Wenn der Sohn dies nicht macht, könnt ihr euch entspannt zurücklehnen.

    Der Sohn möchte etwas von seinem Vater, nicht umgekehrt.


    Der Gesamtunterhaltsbedarf des Sohnes liegt bei 860 € plus Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung (vgl. Anm. 7 und 9 zur Düsseldorfer Tabelle). Darauf wird das BAföG, das Einkommen aus dem Nebenjob (ggf. nur anteilig) sowie sonstiges Einkommen des Sohnes anzurechnen. Der Rest wäre von beiden Elternteile im Verhältnis ihrer Leistungsfähigkeit zu zahlen.


    Zitat

    Er bekommt seid Jahren 350 €.


    Wer hat dies wann festgesetzt?


    VG


    PS: Der Vater kann die Unterhaltszahlungen an den Sohn nach § 33a EStG steuerlich geltend machen. Auch hierzu benötigt er die Auskunft des Sohnes über dessen Einkommen sowie darüber, wer noch Unterhaltszahlungen leistet.

    Hallo,


    wie viele Personen leben im Haushalt? Wie alt sind die Kinder?

    Bitte den Kredit in Zinsen und Tilgung aufteilen?

    Wie hoch sind die Heizkosten?


    Wie hoch war das Brutto- und Nettoeinkommen deines Mannes vor der Kurzarbeit?

    Wie hoch ist sein Brutto- und Nettoeinkommen derzeit?

    Wie hoch ist das Kurzarbeitergeld?

    Wie lange wird die Kurzarbeit voraussichtlich dauern?


    Viele Grüße

    Hallo,


    als Vermögen gelten alle beweglichen und unbeweglichen Sachen. Nicht als Vermögen gelten u.a. Haushaltsgegenstände (§ 17 Abs. 1 AFBG i.V.m. § 27 BAföG).


    Durch den Kauf eines neues Autos verringerst du dein Vermögen also nicht.

    Beim Werkzeug kommt es auf den Einzelfall an, ob das noch ein Haushaltsgegenstand oder schon Vermögen ist.

    Ein durchschnittlicher Fernseher zählt zu den Haushaltsgegenständen.


    Aufstiegs-BAföG muss teilweise zurückgezahlt werden.

    Wie lange dauert deine Weiterbildung? Aufstiegs-BAföG kann auch zu einem späteren Zeitpunkt beantragt werden.

    Mein Tipp: Verwende das Geld für deinen Lebensunterhalt während der Weiterbildung. Sobald du unter 60.000 € bist, kannst du Wohngeld beantragen.

    So hättest du nach der Weiterbildung keine oder geringere Schulden.


    Viele Grüße

    Bei Kurzarbeit Null beträgt dein Kurzarbeitergeld etwa 715 €. Durch die Corona-Aufstockung steigt es ab dem 4. Monat auf ca. 834 € und ab dem 7. Monat (bis 31.12.20) auf ca. 953 €.

    Es könnte Anspruch auf Wohngeld bestehen.

    Die Differenz zwischen deinem vorheriges Nettoeinkommen und dem KUG wird damit aber nicht ausgeglichen.


    Alternativ könntest du ALG II beantragen. Da auf KUG (im Gegensatz zu z.B. ALG I) der Erwerbstätigenfreibetrag gewährt wird, wäre ALG II in deinem Fall deutlich höher als Wohngeld.


    Zitat

    Laut dem Rechner bekomme ich kein Geld dort wird aber auch keine Kurzarbeit eingerechnet


    Dann hast du deine Daten falsch eingegeben. Du musst dein aktuelles Einkommen, also das KUG, angeben. Nicht das reguläres Nettoeinkommen. Die Wohngeldrechner übernehmen diesen Rechenschritt nicht für dich.


    Zitat

    wurde jetzt in 100% Kurzarbeit geschickt.

    Kurzarbeit bis Mai 2021


    Ein deutliches Zeichen, dass du dich schnellstmöglich nach einer neuen Stelle umsehen solltest. Ein Unternehmen, welches seine Angestellten für ein volles Jahr in Kurzarbeit Null schickt, hat wohl eher keine Zukunft mehr.

    Hallo,


    der einzige verwertbare Fakt ist hier "alleinerziehend".

    Eure Kinder dürften somit Anspruch auf Unterhalt vom anderen Elternteil haben. Ist dieser nicht leistungsfähig, könnte ihr Unterhaltsvorschuss beantragen.


    Deine Frage nach Wohngeld oder anderen Sozialleistungen kann mit den wenigen Informationen leider nicht beantwortet werden.

    Bitte informiert euch im Internet oder auch hier im Forum. Ähnliche Fragen werden immer wieder gestellt. Danach ggf. Frage mit den erforderlichen Daten neu stellen.


    Ich frage ja gern nach, wenn etwas fehlt. Aber nicht, wenn im Eingangsbeitrag so gar keine Informationen stehen.


    LG