Beiträge von Barolo

    Hallo,
    der Unterhalt Deines Vaters gehört weder zu den Einkünften noch zu den Bezüge. Zu den Unterhaltszahlung die als Bezüge beim Kindergeld angerechnet werden, gehört Unterhalt vom Ehegatten.
    Die Berechnung ist nicht ganz richtig, wie hoch war die Vergütung bis August? sicherlich nicht 600,00 €
    Hinzu kommt evt. Urlaubs- oder Weihnachtsgeld.
    Also ich sehe nicht, dass die Einkommensgrenze im Kalenderjahr 2010 überschritten wird.


    Gruß
    Barolo

    Aber es auch zu beachten, dass es auch noch einen Kindesvater gibt. Sofern dieser in Österreich lebt und arbeiten sollte, besteht in Deutschland evt. nur ein Anspruch auf die Zahlung eines Unterschiedsbetrages zwischen österreichischen Leistungen und deutschem Kindergeld.
    Es handelt sich hierbei um eine Anspruchskonkurrenz zwischen zwei EU-Staaten.
    Gruß

    Hallo erstmal,
    da Dein Vater offensichtllich noch in Deutschland lebt, muß dieser das Kindergeld beantragen. "Elternunabhängiges-Kindergeld" können z.B. nur Vollwaisen geltend machen. Wohin verzieht Deine Mutter, evt. EU-Staat? Dat Ausland ist groß


    Gruß

    Hi,
    ich finde es toll, dass Deine Patentante sich mit dem Anspruch auf Kindergeld so gut auskennt oder auch nicht.;)
    Also wenn Du keine Voraussetzung des § 32 Abs. 4 Estg erfüllst, besteht kein Anspruch auf Kindergeld. Sofern Du bei einer Arbeitsagentur/ARGE arbeitsuchend gemeldest bist oder dort ausbilungsplatzsuchend geführt wirst oder Dich selbst um einen Ausbildungsplatz bemühst (und nachweisen kannst), wäre ein Anspruch gegeben. Deine Angaben enthielten jedoch keine diesbezüglichen Angaben.


    Ich hoffe Deine Patentante hat dieses auch so gesehen.
    Ich hoffe ich konnte helfen
    Gruß
    Barolo

    Hi,
    da Dein Vater noch in Deutschland lebt, muß dieser das Kindergeld beantragen. Da Deine Mutter in einem EU/EWR-Staat lebt, ist ein besondere Antragsvordruck einzureichen.
    Ich hoffe ich konnte helfen.

    Also der Anspruchszeitraum liegt vom Januar - Dezember 2009
    wenn ich mich nicht verrechnet habe, müßte das Einkommen 2009 unter der Grenze von 7.680 € liegen


    617 € mal 8 Monate = 4936,00 €
    821,68€ abzüglich 21 % = 649,13 € mal 4 Monate = 2596,52€
    674,29€ abzüglich 21% = 532,69 €
    Gesamt 8065,12 €
    ./. 920,00 € Arbeitnehmerpauschbetrag
    Einkommen somit 7145,12 €
    Liegt unter 7.680 :D
    Nächstes Jahr erhöht sich die Einkommensgrenze auf 8004 €, dort würde ich die Werbungkosten geltend machen, die voraussichtlich entstehen (frag bei Deiner Familienkasse nach, die haben einen entsprechenden Vordruck)
    Gruß
    Barolo

    Wieviel Einkommen erzielt Deine Tochter im Jahr 2009 (brutto abzüglich SV-Beiträge)?
    Erst wenn das Einkommen über der Einkommensgrenze liegt, werden die erhöhten Webungskosten wichtig
    Gruß

    Da ein Elternteil in einem EU-Staat lebt, besteht eine andere Anspruchskonkurrenz als im Einkommensteuergesetz. Vorrangiger Anspruch besteht bei dem Elternteil, der erwerbstätig ist. Nach Deinen Angaben hat der Kindesvater wohl in Griechenland Anspruch auf dortige Leistungen, in Deutschland besteht dann nur ein Anspruch auf Unterschiedsbeträge (sofern die griechischen Leistungen geringer als deutsches Kindergeld).


    Gruß