Beiträge von wasabah

    Meine Situation ist folgende: ich gehe ab September für ein Jahr nach Japan.
    Ich habe ein Vollstipendium vom DAAD. Auslands-Bafög ist beantragt, der Antrag aber noch nicht bearbeitet.


    Nun habe ich eine Mail vom DAAD bekommen, in der man mir rät, eventuell den Auslands-Bafög-Antrag zurückzuziehen, weil der komplette Auslands-Bafög-Satz von meinem Stipendium abgezogen wird.


    Meine Fragen sind nun:
    a) Muss ich das Auslands-Bafög zurückzahlen? Wenn nicht, ist es ja vom Prinzip her egal, ob ich den Antrag belasse oder zurückziehe, weil ich das Geld so oder so "geschenkt" bekommen würde.


    b) Darf ich den Auslands-Bafög-Antrag überhaupt zurückziehen? Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass man, wenn man Inlands-Bafög erhält (was ich bekommen habe), sich auch für das Auslands-Bafög bewerben muss.
    Ist das korrekt?


    c) Wenn ich den Auslands-Bafög-Antrag wirklich nicht zurückziehen darf, gibt es dann eventuell eine andere Möglichkeit, da rauszukommen?


    Vielen Dank!