Beiträge von Campina

    hey,


    hier ein paar Antworten... *g*


    Wohngeld könnt ihr erst beantragen, wenn ihr in der Wohnung seid, da Mietzahlungen (zumindest die 1.) nachgewiesen werden müssen.
    Die Größe der Wohnung spielt beim Wohngeld keine Rolle.
    Was die Höhe der Miete angeht, müsst ihr diese tragen können. Sprich euer Einkommen muss ausreichen um die Miete und den Lebensunterhalt zu bezahlen.
    Der Bedarf errechnet sich auch den Sätzen vom HartzVI. In eurem Fall 530 € Miete + 646 € Regelleistung für euch beide = 1176€, die ihr haben solltet.
    Wenn ihr nicht soviel habt, musst du nachweisen, dass ihr von deinem Vermögen lebt.


    Ihr werden dann als Bedarfsgemeinschaft gewertet, außer ihr könnt plausibel nachweisen, dass Ihr eine Wohngemeinschaft seid (z. B. jeder extra Mietvertrag, etc.)


    Hoffe, dass hat dir ein bisschen weitergeholfen.


    Grüße
    Campina

    hallo,


    da muss ich aber teilweise widersprechen...
    Das Wohngeld wird zwar tatsächlich weniger, du wirst aber nicht aus der Bedarfsgemeinschaft rausgenommen.
    Dein Einkommen wird dem Familieneinkommen mit angerechnet.
    Also den 400 €-Job und ein Teil deines BAfög-Zuschusses.