Beiträge von mondfrau

    so habe das kindergeld nun erhalten für die letzten monate...
    ich rate dr nur anrufen anrufen anrufen...
    Als ich das erste mal angerufen habe hieß es der Antrag sei in Bearbeitung... als ich das zweite mal anrief hieß es er wurde noch nicht mal bearbeitet es wird nun aber sofort eine Abmahnung an die Sachbearbeiterin geschickt und in den nächsten 10 Tagen sollte der Antrag durch sein. So war es nun auch. Hätte ich aber nicht angerufen wäre sicher noch lange nichts passiert.


    Viel Glück

    mach dich auf eine Wartezeit gefasst... Habe vor 4 Monaten Kindergeld auf mich beantragt und bis jetzt kein Geld bekommen oder Rückmeldung ob irgendetwas fehlen würde an Unterlagen... Außerdem mussten meine Eltern noch was ausfüllen, was sie Unterhalt zahlen und ob... Seufz... Bin gespannt wann endlich was kommt

    Hallo...
    Ich habe hier vor kurzem erst geschrieben stehe nun aber vor einem neuen Problem:
    Ich beginne jetzt ein BA-Studium und werde 845 brutto verdienen im ertsen Jahr. ich bin vor kurzem ausgezogen und habe das kindergeld für mich beantragt. da meine eltern geschieden sind wird es jetzt nicht mehr meiner mutter sondern meinem vater angrechnet warum?
    nun werden neue unterhaltszahlungen berechnet ob mir überhaupt etwas zusteht.
    sicherlich verdiene ich zu viel um kindergeld zu bekommen, wenn man die werbungskosten nicht abzieht. ich komme aber deutlich über die 920 euro die pauschal abgezogen werden mit büchergeld und fahrtkosten zu BA. wie muss ich denen das klar machen? ich kann ja nicht schon vorher fahrtkosten einreichen...oder zugfahrkarten. ich bin grade echt total überfragt.
    außerdem darf ich ja ab 210 8000 euro verdienen um noch kindergeld zu bekommen oder?


    bitte um antwort

    wird das dann auf die monate berechnet oder auf das jahr... denn wenn ich das so rechne:


    ich habe 6 monate lang 300 euro verdient -> 1800 Euro
    jetzt werde ich 3 Monta lang 600 Euro netto verdienen -> 1800 Euro
    dann kommen 3 Monate (BA) wo ich 660 netto verdienen werde -> 1980


    dazu weihnachtsgeld/Urlaubsgeld um die 200 Euro


    zusammen: 1800+1800+1980+200 =5980...
    eventuell noch ein paar überstunden die ich ausbezahlt bekomme... jedenfalls komme ich nicht über die 7680....


    also muss ich jedenfalls nix zurückbezahlen für dieses jahr oder?


    stimmt es das die grenze nächstes jahr auf knapp 8000 gesetzt wird?


    wenn ich dann 9 monate noch 660 netto habe und 3 monate 720 dann sind das zusammen 8100
    abzüglich der werbungskosten lieg ich ja dann wieder drunter...

    Hallo....
    Ich werde bald ein duales Studium anfangen und möchte dann ausziehen. Ich werde im ersten Jahr monatlich etwa 680 netto verdienen. Steht mir dann noch Kindergeld zu?
    ICh rechne mit einer Warmmiete von etwa 300 Euro. Das Geld würde genrell reichen, jedoch muss ich jeden 2. Monat 219 Euro Zugkosten bezahlen. Dazu kommen Verwaltungsgebühren an der Hochschule (Studiengebühren bin ich beffreit, da wir 4 Kinder sind) und andere Kosten wie Bücher usw.
    Das heißt jeden 2. Monat 680 Euro-219(Zug)-60(Auto)-300(Wohnung)=81 Euro !?!
    Wie soll ich damit über die Runden kommen?
    Steht mir dann noch Wohngeld zu? Oder werden meine Fahrtkosten nicht mit einberechnet? Und Kindergeld?


    Und wie sieht es dann in den weiteren Jahren aus? Im 2. Jahr bekomme ich etwa 720 netto und im 3. 770 netto.
    770-219-60-300=191 ist auch nicht viel besser

    Hallo...
    Ich habe eine ganz dringende und wichtige Frage bezüglich des Anspruchs auf Kindergeld.
    Ich habe eben mein Abi abgeschlossen und werde Juli bis Oktober auf 20 Stunden-Basis im Penny arbeiten. Ich werde in den 3 Monaten um die 600 Euro netto bekommen, muss ich das melden, krieg ich noch Kindergeld in den 3 Monaten?
    Außerdem werde ich ab 1. Oktober ein BA-Studium beginnen und dort monatlich 845 Euro im ersten Jahr verdienen netto sind das etwa 660 Euro. Ich würde gerne von zu Hause ausziehen. Ich muss alle 3 Monate zur BA in Lörrach und habe somit noch Kosten von 600 Euro Kosten für die Zugfahrt im halben Jahr. Krieg ich da noch Kindergeld? Ansonsten wäre es sehr wenig Geld um in einer eigenen Wohnung zu leben.
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.