Beiträge von freakshowstar

    Ich bin 18 und beginne im September eine dreijährige Logopädie-Ausbildung. Berufsausbildungsbeihilfe gibt's nicht, da es eine rein schulische, also keine betriebliche bzw. überbetriebliche Ausbildung ist. Ich erhalte kein Ausbildungsgeld vom Bildungsträger.
    Aufgrund der Entfernung zwischen Wohnort und Schule plane ich, in eine Wohnung (WG) zu ziehen, welche mich anteilig etwa 170 Euro monatlich kosten würde.
    Lt. Online-BAFÖG-Rechner würde ich sechzig Euro monatlich erhalten. Nun lese ich auf der Wohngeld-Startseite :" Nicht antragsberechtigt sind: alleinstehende Erstauszubildende".
    Das irritiert mich, weil ich im Freundeskreis andere Infos erhielt.
    Wäre super, wenn jemand helfen könnte: Bekomme ich Wohngeld oder kann ich nur über BAFÖG Geld erhalten ?