Beiträge von Maik_1985

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.

    Nach §20 / 2 besteht kein Anspruch auf Wohngeld !!!!



    § 20 Gesetzeskonkurrenz


    (2) Stehen allen Haushaltsmitgliedern Leistungen zur Förderung der Ausbildung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz oder den §§ 59, 101 Abs. 3 oder § 104 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch dem Grunde nach zu oder stünden ihnen diese Leistungen im Fall eines Antrages dem Grunde nach zu, besteht kein Wohngeldanspruch. Satz 1 gilt nicht, wenn die Leistungen ausschließlich als Darlehen gewährt werden. Satz 1 gilt auch, wenn dem Grunde nach Förderungsberechtigte der Höhe nach keinen Anspruch auf Förderung haben. Ist Wohngeld für einen Zeitraum bewilligt, in den der Beginn der Ausbildung fällt, ist das Wohngeld bis zum Ablauf des Bewilligungszeitraums in gleicher Höhe weiterzuleisten; § 27 Abs. 2 und § 28 bleiben unberührt.

    Hallo,


    ich befinde mich schon ein paar Jahre in einem festen Arbeitsverhältnis und möchte jetzt in Vollzeit die Fortbildung zum Kfz-Techniker Meister machen.
    Lehrgangsgebühren sind ca 7500€, 30,5% Zuschuss, wären dann noch 5212,50€ die ich zahlen müsste.


    Kann ich diese Summe schon in irgendeiner Form von meinem Privatvermögen abziehen um dann Bafög auch für den monatlichen Unterhalt zu bekommen?


    Danke im vorraus.


    Mfg
    Maik