Beiträge von kleene02

    Hallo,
    Ich war allein Versichert als ich in meiner berufsausbildung war und seit beginn der Arbeitslosigkeit (hab selbst gekündigt)bin ich wieder familienversichert. Seit meiner Arbeitslosigkeit erhalte ich nur Kindergeld.
    Nun mache ich ab september eine schulische Ausbildung, dort werde ich Bafög und Kindergeld erhalten, mein freund wird dann wohngeld erhalten.
    Meine Eltern sind von der Praxisgebühr befreit (gegen einmaliger Zahlung von ich glaube 60€) meine mutter ist hartz 4 empfänger und chronisch krank und mein vater ist erwerbsunfähigkeitsrentner wegen chronischer krankheit. und nun haben wir einen antrag gestellt, das ich auch befreit bin.


    Nun meine Fragen:
    1.wenn ich Bafög erhalte, bin ich dann immer noch befreit?
    2. muss ich das Wohngeld, wenn es dann durch ist auch mit bei der AOK angeben, da ich mit meinen freund ja in einer bedarfsgemeinschaft lebe?


    Danke und Gruß

    Aber im Prinzip habe ich doch nur 2 Ausbildungen abgebrochen.


    die erste Ausbildung zur Sozialassistentin brach ich ab wegen Umzug nach Bayern. Ich kann doch nix dafür das es in Bayern diesen Beruf nicht gibt sonst hätte ich ihn doch an einer geeigneten Fachschule Weitergeführt. Mein Freund hatte in Berlin keine Arbeit bekommen und so hätten wir unseren Lebensunterhalt nicht mehr länger Finanzieren können (nur mit ALG 2 was auf dauer keine Lösung war) er hatte sich Deutschlandweit beworben und in Bayern eine Arbeit bekommen, daher der Umzug.


    Das Abi brach ich aufgrund schlechter Noten ab. ein Abschluss war nicht in sicht. Ausserdem wird das überhaupt als abgebrochene Ausbildung gewertet? denn es vermittelt ja keinen Berufsqualifizierten abschluss.


    Beim EQJ das gleiche: Es vermittelt keinen Berufsqualifizierten abschluss. gilt also wenn ich mich nicht täusche auch nicht beim Bafög als Abgebrochene AUsbildung oder??


    Ausserdem habe ich das EQJ im Bürobereich ja nur abgebrochen, da ich eine betriebliche Ausbildung bekommen hatte und diese geht natürlich vor, denn das EQJ war ja nur Zeit zur Überbrückung bis ich eine Ausbildung gefunden hab. ich wäre dort nicht Übernommen worden und hätte dann nach beendigung des EQJ's wieder ohne ausbildung da gestanden. Mein EQJ wäre sowiso nur 6 Monate lang gewesen.


    Die betriebliche Ausbildung als Kauffrau für Bürokommunikation brach ich ja nun auf Anraten des Arztes ab, wegen Mobbing hab dazu auch ein Attest.


    Nun hab ich mich für eine Schulische Ausbildung als Bürokauffrau entschieden.
    Hab ich wenigstens eine Chance keine Ablehnung beim Bafög zu bekommen?
    Muss ich bei der Antragsabgabe ein Schreiben machen indem ich begründe, warum ich was abgebrochen hab oder brauch ich dies erst mal nicht?


    Denn wie gesagt im Prinzip waren es ja nur 2 ausbildungsabbrüche: sozialassistent (ein Fachrichtungswechsel ist ja erlaubt)und die betriebliche, dort habe ich ja ein wichtigen grund (Mobbing).


    Also kann ich mir doch ein schreiben sparen oder? Was meint ihr??


    Liebe Grüße

    also muss ich das nicht mitteilen. das bafögamt übernimmt ja maximal 72€ für den mietanteil. der wird ja trotzdem auch wenn die miete nur zur hälfte angerechnet wird überschritten (533€ Gesamtmiete) also muss ich das nicht einmal erwähnen hab ich das richtig verstanden? oder muss ich es wenigstens vermerken das es beantragt wurde?


    danke und gruss

    Hallo, ich fülle gerade einen bafögantrag aus. mein freund macht einen folgeantrag für wohngeld. da wir ab september weniger einkommen haben, müsste wohngeld ca. 200€ sein.
    da wir eine bedarfsgemeinschaft sind, muss ich das beim bafögantrag mit angeben?? und wenn ja wie wirds berechnet?


    danke und gruss

    aber ich hatte bisher nur einen Abbruch bei denen ich Bafög erhalten habe. oder gelten betriebliche ausbildung auch? ein fachrichtungswechsel darf ich mir ja laut gesetz erlauben! und fürs abi, eqj und betrieblicher ausbildung habe ich ja kein Bafög bekommen.


    danke und gruß

    hallo, hab ein paar Fragen zum Schülerbafög:


    erst einmal meine Geschichte:


    Ich habe 2006 eine ausbildung zur Sozialassistentin gemacht (schulisch 192€ Bafög) und sie aufgrund eines Umzuges mit meinen Freund nach Bayern abgebrochen.


    Dort habe ich dann mein Abi angefangen bin dort aber nicht klar gekommen (notenmäßig) und hab auch dieses abgebrochen. hatte dort bafög beantragt wurde aber abglehnt da abi wohl nicht förderungsfähig ist. (Hab aber kein abgangszeugnis, da ich vor dem ersten halbjahreszeugnis abgebrochen habe. brauch ich das??)


    Dann habe ich 2 Monate ein EQJ angefangen im Bürobereich, dies brach ich ab weil ich wieder nach Berlin ziehen wollte mit meinen Freund, und dort eine Ausbildungsstelle (betrieblich) gefunden hatte. Diese habe ich nach 10 Monaten gekündigt wegen Mobbing.


    Nun möchte ich eine schulische Ausbildung als Bürokauffrau machen. Steht mir aufgrund der vielen abbrüche denn überhaubt noch Schülerbafög zu????


    ich weiß ich hab vieles Falsch gemacht, will endlich mein leben auf die reihe bekommen, und der bürobereich ist auf jeden fall mein ding. wenn das mobbing nicht gewesen wär hätt ich die ausbildung dort auch beendet.


    ganz liebe grüße

    Hallo Schrippe,


    sag mal weißt du ob der Sozialbericht vom Jugendamt reicht, oder ob ich noch etwas anderes vorweisen muss, dass ich nicht mehr zuhause bei meinen Eltern wohnen kann?
    Ich wohne in Berlin. Damals wurde ich aber in Brandenburg vom Jugendamt betreut. Also ist es doch richtig, das der Sozialbericht von denen kommt, die mich betreut haben, also aus brandenburg, richtig??


    danke und Gruß

    hallo Schrippe,


    genau deshalb bin ich ja über diesen Satz so irritiert.
    Allerdings habe ich auch einen guten Freund, der auch nicht mehr aus sozialen Gründen zu Hause wohnen kann und er bekommt vom Arbeitsamt die Wohnung finanziert und Bafög, wenn ich richtig informiert bin. Alles ziemlich kompliziert:confused:


    LG

    Achso auf der Homepage meiner Schule steht auch das ich unter umständen Hartz 4 aufstockend zum Bafög beantragen kann. Geht das, wenn ich diesen Sozialbericht habe?


    Was würdet ihr mir Empfehlen? Wohngeld das mein Freund beantragt(da 2. Ausbildung kein Anspruch auf BAB sondern auf Wohngeld)
    oder Hartz 4 aufstockend zum bafög? was ist mehr? Vieleicht könnt ihr mir ja sagen wie viel Hartz 4 ich bekommen würde. Muss ich dann trotzdem Regelmäßig Termine vom Amt warnehmen, obwohl ich dann in ausbildung bin und muss mir was vermitteln lassen?


    Oder soll ich nur Hartz 4 beantragen??


    Können wir vieleicht auch alles beantragen? bin total verwirrt bei diesen ganzen gesetzen!!!


    Danke und Gruß

    Hallo,


    erst einmal danke für eure antworten. ich habe ein bisschen recherchiert und laut § 14 Nr. 27a Wohngeldgesetz steht, das Bafög auch nur zur hälfte angerechnet wird.


    Beim BAB war das damals dass gleiche.


    Miete: 322,67€ Nettokaltmiete
    147,06€ kalte Betriebskosten
    63,91€ warme Betriebskosten


    Einkommen ab September 09 (dann ist Ausbildungsbeginn, schulisch):


    164€ Kindergeld meines Freundes
    164€ Kindergeld für mich
    592€ Ausbildungsvergütung meines Freundes
    338€ Bafög (laut Bafögrechner, bekomme nächste Woche einen Sozialbericht vom Jugendamt, das es nicht möglich ist wieder nach Hause zu ziehen, deshalb müsste ich diese Summe dann bekommen.)


    Mein Freund würde dann wieder Wohngeld beantragen, wie auch beim letzten mal.


    Kann mir jemand sagen wieviel Wohngeld wir dann als Bedarfsgemeinschaft bekommen?? Ich habs mit dem Wohngeldrechner versucht aber der Verfälscht das ergebnis, da Bafög nur zur hälfte angerechnet wird.
    Da wir Kindergeld selbst ausbezahlt bekommen wird dieses als einkommen bei der Berechnung mitberechnet (weiss ich noch vom letzten mal).


    Danke für eure hilfe, ist wirklich wichtig.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    Wenn ich Bafög beziehe, kann dann mein Freund mit dem ich zusammenlebe Wohngeld beziehen?


    Als ich BAB bezogen hab, hatte mein freund auch Wohngeld bekommen. ist doch das gleiche oder? damals wurde mein BAB nur zur hälfte angerechnet. Ist das beim Bafög genauso oder wird das beim Wohngeld komplett mit angerechnet?


    danke und gruß

    Hallo,


    ich möchte ab september eine schulische ausbildung machen. wohne seit ca. 2 jahren mit meinen Freund zusammen. Bekomme ich nur den Mindestsatz von (ich glaube) 271 € weil ich noch bei meinen Eltern Wohnen müsste oder bekomme ich den Satz da ich alleine Wohne (wo liegt der?). Hatte beim auszug damals keine genehmigung vom amt. wusste nicht das ich das brauche. es gibt auch schulen in der nähe meiner eltern, in diesem beruf, deshalb kann ich mit diesem argument nicht kommen.


    ich kann aus sozialen gründen nicht bei meinen eltern wohnen. was muss im attest vom jugendamt drin stehen?


    danke und gruß


    p.s. haben meine eltern dadurch finanzielle nachteile bei einem solchen attest? beide hartz 4 empfänger!

    dankeschön.


    Bekomm ich denn Hartz 4 bei Eigenkündigung / Aufhebungsvertrag?


    Mein Freund ist Wohngeldberechtigt da 2. Ausbildung und kein BAB. Also könnte er Wohngeld für uns beide Beantragen? Sind ja eine Bedarfsgemeinschaft. Oder wird der Teil für mich wieder abgezogen wegen der Sperre?


    Beim letzten mal als er Wohngeld bekommen hat, wurde auch für uns beide als Beadarfsgemeinschaft gezahlt.


    Danke und Gruß

    Hallo,


    hab mal ne Frage zum BAB.
    Ich will meine Ausbildung wegen Mobbing abbrechen. Bin im ersten Lehrjahr. Wegen zu vieler Fehlzeiten (Krankschreiben wegen Mobbing) Kann mir das Lehrjahr nicht anerkannt werden. Wenn ich eine Ausbildung im gleichen Beruf Kauffrau für Bürokommunikation oder im Ähnlichen Beruf Bürokauffrau beginne, werde ich dann auch wieder vom 1. Lehrjahr an gefördert? Oder nicht da ich selbst gekündigt hab bzw. aufhebungsvertrag gemacht habe??? Kann mir die Leistung BAB komplett verweigert werden? Hab ein Attest vom Arzt wo draufsteht das aus Psychosomatischen Gründen (Mobbing) ein Arbeitsplatzwechsel dringend empfohlen wird


    Danke und Gruß

    Hallo hab einige Fragen:


    wenn ich im 6. Monat der Schwangerschaft kündige (dann hab ich ja die 3 Monate Sperre vom Amt) sodass ich mit Geburt des Kindes wieder Geld für mich und das Kind bekomme, bekomme ich dann die 6 Wochen vor der Geburt und 8 Wochen nach der Geburt auch Elterngeld? denn Mutterschaftsgeld geht ja dann nicht.
    Bekommen auch Arbeitslose Elterngeld und wird das am Hartz 4mitberechnet?


    werde auf Arbeit gemobbt und Will schnellstmöglich Kündigen.


    Danke und Gruß

    Ich mache zur Zeit eine betriebliche Ausbildung und bin seit 4 Wochen Krank geschrieben. Ich würde gern ein Aufhebungsvertrag machen. Dann werde ich eine Sperre von der Arge bekommen. Kann ich in dieser Zeit Wohngeld beantragen?



    Danke und Gruß