Beiträge von samuel84

Das Forum ist INAKTIV
  • - Registrierung nicht möglich
  • - Erstellen von Themen / Beiträgen nicht möglich

    Du solltest etwas Geld in einen Kontoauszug über den gesamten Zeitraum von Januar bis Oktober investieren. Die Banken haben ein Archiv und können das nachvollziehen und bestätigen. Das kostet was spart Dir aber weiteren Ärger mit dem BAföG Amt.


    Gruss Andy


    Hallo und Danke.


    Heißt das jetzt, dass wenn auf meinem Kontoauszug keine Überweisungen auf andere Konten existieren und nur legitime Überweisungen wie Versicherungen etc. sowie Barabhebungen (kleinere Beträge, max. 600 Euro) verzeichnet sind, alles in Ordnung ist?
    Schließt das Amt ohne weitere Belege aus den Abhebungen darauf, dass das Geld für den normalen Lebensunterhalt (wenn auch in erhöhtem Maße) verwendet wurde?


    Achja, habe heute so eine Erträgnisauflistung bei meiner Bank beantragt.
    Könnte es auch sein, dass sich die Sachbearbeiterin gar nicht für die Umsätze auf meinem Konto interessiert, sondern nur dafür, ob noch ein anderes Konto (Sparbuch, etc.) existiert, was ich verschwiegen haben könnte?


    Danke!

    Hallo,


    bin auch mit dem Datenabgleich 05 konfrontiert.


    Muss die Zinsen von meinem Girokonto darlegen, wie die 12!!! Euro zustande kommen.


    Jetzt war ich Anfang 05 arbeiten, habe in 2005 insg. ca. 8000 Euro verdient, die ich aber verlebt habe, Autoreparaturen, Benzin, Kleidung, essen und was trinken gehen etc...
    Mit war 1. nicht klar, dass ich überhaupt studiere und Bafög beantragen werde, 2. wusste ich nicht, dass das Vermögen vor Antragsstellung eine Rolle spielt.


    Mein anrechenbares Vermögen betrug 3900,-- bei Erstantragstellung Ende Okt 05...


    Kann mir daraus jetzt ein Strick gedreht werden, da ich auch keine Quittungen und Belege habe?


    Ich habe keinesfalls Geld verschoben, um unter die Freigrenze zu kommen sondern schlicht und einfach über meine Verhältnisse gelebt.
    Es wurden ja keine Beträge auf andere Konten überwiesen (z.B. Eltern) und die größte Barabhebung dürfte so bei 600 Euro gelegen haben.


    Wäre Euch echt dankbar, wenn ihr mich etwas beruhigen könntet!


    Danke und Gruss,