Beiträge von Julia1635

    Hallöchen,


    Ich habe vor über ein Monat mein BAföGantrag abgegeben(SchülerBAföG).


    Meine Schulbescheinigung für den Antrag habe ich erst am ersten Schultag erhalten(15.08).


    Bearbeitungszeit sind ja bekanntlich 10 Wochen:rolleyes:


    Nun habe ich ja diesen Monat kein Geld bekommen:eek:


    Nach nachfrage beim BAföGamt bekam ich die Antwort: Antrag früher abgeben!(ohne den noch fehlen Dokumenten schlecht)


    Auf nachfrage bei der Servicehotline bekam ich die Antwort: Schule ist schuld und ich kann mir doch Geld leihen!


    Ich bekomme nicht zum ersten mal BAföG deshalb weiß ich das ich vor November nicht mit Geld rechnen brauch egal von ich den Antrag abgegeben habe!!


    Da lebte ich aber noch in einer Beziehung jetzt bin ich alleine und bis November bin ich meine Wohnung denk ich mal auch los kann doch nicht der Sinn der Sache sein:rolleyes::rolleyes:


    Meine Fragen dazu:


    Warum ist es eigentlich in diesem Staat so das man für eine Ausbildung schulden machen muss?


    Und gibt es da vielleicht eine Möglichkeit der Überbrückung?


    Und wie lange muss man arbeiten gewesen sein um Elternunabhängiges BAföG zu bekommen?

    Doch gibt es das mit den sozialen Gründen in §2


    Die Bundesregierung kann durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates bestimmen, dass über Satz 1 hinaus Ausbildungsförderung für den Besuch der in Absatz 1 Nr. 1 bezeichneten Ausbildungsstätten auch in Fällen geleistet wird, in denen die Verweisung des Auszubildenden auf die Wohnung der Eltern aus schwerwiegenden sozialen Gründen unzumutbar ist.

    Hallo,


    Ich habe seit Sep. ein Berufsausbildung(schulische Ausbildung) angefangen.
    Ich wohne mit mein Freund(harz 4 Empfänger) zusammen.
    Seit Dez. bekomme ich nun BAföG 212 Euro bloß weil ich laut Auskunft des BAföG Amtes die Ausbildung in dem Wohnort meiner Mutter hätte machen sollen. Ich kann aber aus Schwerwiegen sozialen gründen nicht mehr bei meiner Mutter einziehen.
    Habe schon Widerspruch dagegen eingelegt.
    Mein Freund bekommt vom Amt nur die hälfte der Miete das heißt ich darf von meinen 212 Euro Mietanteil und Schulgeld bezahlen somit habe ich so gut wie nix mehr zum leben.
    Habe schon mit dem Gedanken gespielt die Ausbildung abzubrechen weil es finanziell gar nicht möglich ist so zu leben.
    Nun hab ich gehört das andere aus meiner klasse vom Arbeitsamt Geld dazubekommen mir würde aber vom amt erzählt das sie Schüler nicht finanzieren dafür ist die BAföG Stelle zuständig.


    Wollte mal wissen ob ich Hartz 4 beantragen kann und ich das denn auch von Sep zurückgezahlt bekomme.
    Und wie es mit dem Wohngeld auszieht?