Beiträge von Armer Wicht

    Hallo!


    Mein Kind ist 18Jahre ,lebt bei der Mutter und ist im 3. Lehrjahr in einer Ausbildung.Bekommt meine Ex Kindergeld?
    Dies wäre doch vom Unterhalt abzuziehen-halb oder ganz?Es steht dem Kind ja Unterhalt zu...


    Bereinigtes Einkommmen Vater 2100.-
    kein Einkommen Mutter(unter Selbstbehalt)
    Bereinigtes Einkommen Kind (nicht priviligiert) 320.-


    wie schaut da die Rechnung aus? 1901-2300=537.- Unterhalt -320 Lohn-184 Kindergeld=33.- oder sehe ich das verkehrt?
    Gruss

    Moinsen,ich brauche erneut euere Hilfe!
    Nun da mein letztes Kind die Volljährigkeit erreicht hat ,habe ich die Unterhaltszahlungen eingestellt!Es stellt sich aber raus dass ich aus der Sache finanziell nicht so leicht raus komme....
    Hab in diesem Forum schon viel Hilfe erhalten!!!
    darum



    Zu den Fakten:


    Als mein erstes Kind 18 wurde habe ich, da es eine Ausbildung machte "nur"80Euro aufzahlen müssen.
    Es hatte Netto nach den Abzügen 320 Euo im Monat-somit war ich mit 80Euro Aufzahlung dabei.Seinerzeit wurde sich mit 400 Euro begnügt!
    Für das Zweite(minderjährige) musste ich 335Euro zahlen...
    Jetzt 2014/2015 sieht die Sache(scheinbar) anders aus!
    Mein zweites Kind macht eine Ausbildung und erhält mit 18 Jahren im dritten Ausbildungsjahr 565 Euro BRUTTO.Ich falle in der Düsseldorfer Tabelle in Spalte 3 bei 19001-2300 auf 537 Euro.
    Meine Ex hat keine Verdienste(lebt wohl von Luft und Liebe...)nur kleine Nebenjobs bekannt!
    In diesem forum habe ich nun rausgelesen dass ich weiterhin Unterhaltspflichtig- bin wenn mein Kind mich fordert-bis es die Ausbildung beendet hat.
    Nun meine Frage :Wie ist der Unterhalt zu berechnen?
    Danke im Vorraus:)

    Nun es lag bisher so,dass ich für meinen Sohn bei einem Einkommen von 1700 Euro 333Euro gezahlt habe.Für meine Tochter die seit Februar ausgelernt hat habe ich seit ihrem 18ten Geburtstag 80 Euro gezahlt .
    Daher so um die 420 Euro.Tschuldigung !Da will man ne Antwort und stellt die Sache nicht richtig dar:rolleyes:.Fakt ist dass ich so um die 1700Euronen Netto bekomme.Wenn ich dann noch Urlaubs und Weihnachtsgeld mit 1700Euro berechne dann komme ich darauf für meinen Sohn noch 356 Euro nach Abzug des halben Kindergeldes zu berappen!

    Hallo Theo,danke für die Antwort!Verstehe ich das also richtig.Ich muss auch wenn mein Sohn noch nicht volljährig ist nicht mehr den vollen Unterhalt bezahlen?Nach der DT hab ich was von 356 gelesen(448-92=356).Richtig?
    Wenn er nun was verdient zB 400 netto-90 pauschale=310.310:2=155.
    356-155=201!
    Nochmal für Blöde:)Heisst das ich muss ab Ausbildungsbeginn nur noch 201 Euro bezahlen??
    Ach ja,wie war das mit dem Titel??Muss ich das von einem Anwalt machen lassen...
    Gruss und vielen Dank im Vorraus!

    Hallo zusammen!Mein Sohn wird im November 16 und beginnt eine Lehre zum Mechaniker.Bisher habe ich bei einem Nettogehalt von ca.1700 Euro im Monat 420 Euro gezahlt.Wie lange muss ich nun noch zahlen?bis er 18 ist?bis die Ausbildung abgeschlossen ist?Kann man ab der Volljährigkeit den Verdienst vom Unterhalt abziehen?
    Uber Hilfe wäre ich dankbar!Gruss

    Hallo ich zahle bei 1600 € netto monatlich 333€ für meinen Sohn (13)und 80 € für meine Tocher (19) die im 3. Ausbildungsjahr ist.Meine Frage ist nun ob ich die 80€ für meine Tochter streichen kann,weil sie ja mehr als 400€ bekommt.Oder muss ich damit rechnen mehr für meinen Sohn zu bezahlen,der im Dezember 14 Jahre wird.??
    Über eine Antwort wäre ich sehr froh:-)!Danke im vorraus!

    Hallo Andy,danke für die schnelle Antwort:)Du meinst also ich muss wohl die Hosen runterlassen:(.Liege ich da falsch dass mir meine Tochter zuerst sagen muss was sie macht?wenn sie mir ihre Bedürftigkeit nicht nachweisen kann,was sollte dann berechnet werden?Für meinen 12jährigen Sohn zahle ich ja sowiso 365€ Unterhalt bei 1550€ netto.

    Hallo ihr Lieben
    Habe nun die Zahlungen an meine Tochter (im Dez.18 geworden)am1.1.2009 ohne Fristgebung eingestellt.Da kein Kontakt besteht und ich nicht weis wo sie wohnen,habe ich nur noch für meinen 12jährigen Sohn 365€ bezahlt.Als Reaktion erhielt ich nicht wie ich vermutete einen Ausbildungsnachweis oder Ähnliches sondern einen Brief vom Anwalt meiner Ex.In dem war zu lesen dass ich ich meine sämtlichen Einkünfte für 2008 offenlegen muss,da ich sonst auf entgangenen Kindsunterhalt und Ehegattenunterhalt? verklagt werde.Obendrein noch mit einer frechen Fristsetzung(bis spätestens 28.01.2009).Es ist doch so ,dass sie etwas wollen!Nun meine Fragen :Ist ein solcher Brief rechtens dass ich über ein gezahltes Jahr im nachhinein Auskunft geben muss?Die Auskunftspflicht liegt doch wohl beim Begünstigten!Was ist nun zu tun?Muss ich jetzt auch einen Anwalt einschalten?über kompetente Tipps zur misslichen Lage wäre ich euch sehr dankbar!

    das ist entweder eine notarielle Vereinbarung, ein Gerichtsurteil oder eine Urkunde vom Jugendamt in dem der zu zahlende Unterhalt festgelegt ist. Mit einem dieser o.g. Schriftstücke könnte die Mutter bzw. der Volljährige den Unterhalt pfänden wenn Du nicht zahlst.
    Wer bzw. wo wurde denn der Unterhalt festgelegt ?


    Gruss Andy


    Tja.ich zahle halt seit der Scheidung 2005 den Betrag von 630€.Auch in der Trennungszeit davor.Ob das direkt festgelegt wurde weiss ich nicht mehr so genau...hab halt immer gezahlt um meinen Frieden zu haben.sollte mich wohl mal beim Jugendamt erkundigen...

    die Tochter muss Dir ihre Bedürftigkeit nachweisen also Ausbildungsvertrag oder Schulbescheinigung vorlegen. Tut sie das nicht solltest Du ihr eine Frist zur Vorlage setzen und ankündigen dass Du den Unterhalt nicht mehr zahlst wenn Sie nichts vorlegt. Tut sie es dann immer noch nicht Zahlungen einstellen.
    Gibt es einen Unterhaltstitel ??


    Gruss Andy


    Unterhaltstitel:confused:was ist das denn?

    wenn die Tochter keine Ausbildung macht steht ihr auch kein Unterhalt zu. Auch Arbeitslosigkeit , Schwangerschaft oder geringer Lohn bei Fabrikarbeit ist kein Grund für Unterhaltsanspruch.


    Gruss Andy


    was ist nun wenn meine Tochter erst in 1-2 Jahren eine Ausbildung beginnt:confused::confused:,muss ich in der Zwischenzeit zahlen?oder erst wieder mit Beginn der Ausbildung:( oder gibts ne Frist wie lange so was dauern kann...?


    Danke für die Auskunft:)aber wie sieht das aus bei Arbeitslosigkeit,Schwangerschaft oder einer Hilfsarbeitertätigkeit z.B.Fabrikarbeit...:confused:

    Hallo liebe Leser:)ich habe einen Sohn mit12 und eine Tochter mit bald 18 Jahren.Bei ca.1500€ Netto zahle ich für die Beiden 630€ Unterhalt.Nun ist meine direkte Frage an euch:wielange muss ich für meine volljährige Tochter wievel zahlen.Weis nicht ob sie eine Ausbildung oder ähnliches macht....:confused:hoffe auf Antworten,auch von Andi61,der scheint mir ein "Fuchs"in diesem Forum zu sein...:)