Beiträge von Magdalena Landgrebe

    Hallo,

    Ab dem Wintersemester möchte ich Lehramt für Gymnasien Englisch/Deutsch studieren. Ich habe deshalb ein paar Fragen zum Bafög:

    1) Mein sonst selbstständig arbeitender Vater und Hauptverdiener meiner Familie ist leider aufgrund einer erst letzen Monat aufgetretenen, schweren Krankheit voraussichtlich zumindest für einige Zeit nicht mehr berufsfähig. Erhöht sich dadurch mein Bafög Anspruch eventuell und wenn ja, wie und wo kann ich den Vorfall im Antrag schildern und belegen?

    2) Des Weiteren würde mich interessieren ob sich der maximale Rückzahlbetrag (10.000€) auf Bachelor UND Master bezieht und auch den Auslandsbafög inkludiert? Da ich Lehramt studieren werde, setzt das ja zwingend einen Master voraus, um in dem Beruf arbeiten zu können. Da ich unter anderem Englisch auf Lehramt machen werde, möchte ich in jedem Fall gerne ein Auslandsjahr (2 Semester) in den USA verbringen. Ist der Auslands Bafög ein eigener Bafög und gelten für den dann zusätzlich 10.000 €Rückzahlung (sofern so ein hoher Förderbeitrag gewährt werden würde)? Oder sind Bachelor Bafög, Master Bafög und Auslands Bafög alle 'unter einem Hut'?

    3) Wann gibt es Auslandsbafög? Nur wenn ich an eine Partneruni meiner Uni gehe oder auch wenn ich es privat organisiere? Mir ist klar, dass es natürlich an einer Universität sein muss.

    Könnte ich für Lehramt Deutsch/Englisch z.B. English/ American studies in den USA für zwei Semester studieren oder müssen eine bestimmte Anzahl von Kurzen, Seminaren etc 100% deckungsgleich mit dem deutschen Lehramtsstudium sein? Muss ich also zwingend English-Teaching im Ausland belegen, um Bafòg zu bekommen?

    4) Ist Auslandsbafög abhängig von bestimmten Noten?


    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    :)