Beiträge von mpoe

    Hallo,

    ihr könnt soweit ich weiß zum Jobcenter gehen und dort Erstausstattungen usw. für das Baby beantragen.

    Außerdem gibt es bei diversen Stellen wie Diakonie dergleichen auch einmalige Unterstützungsleistungen für das Baby. Insofern das ihr zusammen wohnt, sollte es auch weitere Sozialleistungen vom Jobcenter geben, sofern du nicht auch BAB beantragen kannst. Gibt echt vieles verschiedenes, musste mich da auch richtig schlau machen. Mein Fall war ähnlich wie deiner.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    ich habe hier folgende Situation:


    Meine Freundin (22), ich (26) und unser gemeinsamer Sohn (2), bewohnen gemeinsame eine Wohnung.

    Ich selbst bin Student und meine Freundin macht eine Ausbildung.

    Für mich selbst besteht (allgemein bekannt, als Student) kein Anspruch auf ALG II, soweit so gut.

    Da wir aber zusammen eine Bedarfsgemeinschaft bilden, wird mein BAföG als Einkommen beim Jobcenter angerechnet, abzüglich Kinderbetreuungszuschlag und des Freibetrags auf Ausbildungsbezogenes Einkommen.


    Wir bzw. meine Freundin und mein Sohn bekommen ALG II zur Aufstockung.


    In dem ergangenen Bescheid wird jedoch auch der Zuschuss zur Sozialversicherung den das BAföG-Amt für mich leistet, als nicht abzusetzendes Einkommen gesehen.

    Laut den Fachlichen Weisungen der Arbeitsagentur § 11b Absatz 1 Nr. 2 sind Pflichtbeiträge zur Sozialversicherungen abzusetzen.


    Ich habe mit dem Jobcenter telefoniert und die sagen, dass alles so richtig ist. Jedoch hat man mir nicht mal richtig die Chance gegeben mich zu erklären und wie ich darauf komme, dass der Zuschuss abzusetzen ist.

    Bevor ich jetzt einen Widerspruch schreibe, wollte ich mal hören ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und ob jemand sagen kann ob ich richtig liege mit meiner Annahme.


    Liebe Grüße:):)