Beiträge von novus

    Hallo,


    gibt es denn in dieser Konstellation irgendeinen Anspruch?


    Meine Lebenspartnerin war in Elternzeit ohne eigenes Einkommen. Ich hatte die Hoffnung, die monatlichen Beträge, die ich zur Begleichung der tatsächlich anfallenden Fixkosten steuerlich als außergewöhnliche Belastung geltend zu machen.


    Viele Grüße

    Michael

    Guten Tag,


    mein Name ist Michael. Ich bin in der glücklichen Situation, mit meiner Lebensgefährtin in Friede und Freude zusammen zu leben.


    Dennoch habe ich eine Frage zum Betreuungsunterhalt. Gemäß Recherchen im Internet hat meine Lebensgefährtin für die ersten drei Lebensjahre unserer Kinder Anspruch auf Betreuungsunterhalt. In den Beiträgen wird allerdings nur von Ex-Partnern gesprochen!


    Meine Lebensgefährtin hat nach der Geburt unserer zweiten Tochter das Basiselterngeld (12 Monate) erhalten. Darüber hinaus blieb sie weitere 12 Monate ohne finanzielle Bezüge bzw. Eigenmittel im gemeinsamen Haushalt zur Erziehung und Betreuung der Kinder zu Hause.

    Eine Unterstützung erfolgte verständlicherweise zu mich. Dennoch möchte ich Sie fragen, hat meine Lebenspartnerin auch Anspruch auf Betreuungsunterhalt wenn sie ohne finanzielle Mittel in der gemeinsamen Wohnung (also ohne Partnertrennung) die Kinder erzieht bzw. betreut? Woher kann ich diesen Unterhaltsanspruch herleiten?



    Vielen Dank und freundliche Grüße


    Michael