Beiträge von mrmeg

    Hallo,


    ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe gerade mit meiner Ex-Frau BaföG für unser Kind beantragt und alle relevanten Unterlagen eingereicht. Ich bat bei der Erstellung des Bewilligungsbescheides, um eine Einkommensunterdrückung. Ich möchte nicht, das meine Ex über meinen Verdienst bescheid weiß und habe ausserdem datenschutzrechliche Bedenken. Immerhin könnte auch der neue Mann meiner Ex auf den Bewilligungsbescheid zugreifen, da alle mit meiner Tochter in einem Hausstand leben.


    Nun schrieb mir das BAföG Amt an, das dieses keine berechtigte Begründung sei und es nur in Ausnahmefällen möglich ist, auf eine Einkommensunterdrückung zu verzichten. Was kann ich noch als Begründung schreiben? Im Internet ist nichts zu finden.


    Ich weise nochmals darauf hin, das ich gerne bereit bin zu unterstützen - nur muss die "halbe Welt" nicht über mein Verdienst bescheid wissen.


    vielen lieben Dank.