Beiträge von kshaw

    habe stundenlang recherchiert, aber bin leider immer noch verwirrt, ob wir finanzielle Foerderung in irgendeiner Form in Deutschland bekommen koennen. Wuerde mich ueber klaerende Kommentare SEHR freuen. Hier unser Szenario:

    - 18 jaehriger Sohn von USA nach Berlin gezogen und macht in 3 Jahren Abi am Oberstufenzentrum nach, da sein schlechter US Highschool Abschluss ihn nicht in Deutschland studieren laesst

    - er hat deutsche Staatsangehoerigkeit, aber ist von 2005-2018.06. in USA zur Schule gegangen

    - kombiniertes Einkommen der Eltern im Vergleich zu Deutschland relativ hoch, aber Hausschulden und teure Lebenshaltungskosten in Los Angeles machen es uns unmoeglich, unseren Sohn ganz zu foerdern

    - versuchen, obwohl er keine Ausbildung hat, elternunabhaengige Foerderung zu bekommen - ist das eine Option?

    - falls elternunabhaengig abgelehnt wird, koennen Eltern beim Widerspruch Schulden gegen Einkommen aufrechnen?

    - Eltern haben 1992-2005 Steuern in Deutschland gezahlt, aber seit 2005 kein Kindergeld beantragt - kann das ggf. fuer den in Berlin wohnenden 18-jaehrigen jetzt beantragt werden falls BafoeG nicht in Frage kommt oder ist ggf. sogar beides moeglich?

    - war in Berlin beim BAFoeG Amt, die wenig kooperativ waren