Beiträge von wohngeld20180417

    Die 125€ sind ja zweckgebunden und können nur über einen Pflegedienst in Anspruch genommen werden, der wiederum mit der Pflegekasse abrechnet. Da ich jung bin und meine Probleme hauptsächlich psychischer Natur sind, käme dann nur eine Haushaltshilfe in Frage. Diese müsste ich dann einerseits lange Zeit suchen (vier Monate hat das bei meiner Schwester gedauert). Andererseits ist eine Haushaltshilfe für mich ein zusätzlicher sozialer Stressfaktor, auf den ich lieber verzichte.


    Ich weiß halt nichts mit einem Pflegedienst anzufangen. Im Moment greift mir stattdessen meine Mutter unter die Arme.

    Hallo!


    Da ich bereits einen GdB von 80 habe und wahrscheinlich einen Pflegegrad 1 bekommen könnte, wollte ich mal fragn, ob sich das im Bezug auf Wohngeld lohnen könnte.


    Ich hatte hier zum Beispiel gelesen:

    Zitat
    • mit einem Grad der Behinderung unter 100 haben, aber Pflegebedürftig ( SGB XI) sind, sowie häuslich oder teilstationär Gepflegt werden (Kurzzeitpflege ebenso),

    erhalten einen Freibetrag von 1.500 € auf das anzurechnende Gesamteinkommen.

    Ich bin mir aber jetzt nicht sicher, ob ich mit Pflegegrad 1 allein tatsächlich einen Freibetrag von 1500€ bekommen würde.


    Zur Sicherheit frage ich auch nochmal, ob mein Einkommen nicht zu klein werden könnte um Wohngeld zu beziehen, wenn ich den vollen Freibetrag nutze.


    Schon einmal danke im Voraus :)

    Meinst du, dass du dann das Mindesteinkommen nicht mehr erreichst? Die WK-Pauschalen werden bei der Plausibilitätsprüfung normal gar nicht berücksichtigt als Ausgaben. Sind ja auch eben nur Pauschalen, die angesetzt werden, egal, ob sie tatsächlich anfallen oder nicht.

    Damit hast du die Frage schon beantwortet. Genau das meinte ich. Dann hätte ich erst einmal keine weiteren Fragen.


    An dieser Stelle würde ich mich nochmal gerne für die Hilfe bedanken. Ich kenne kaum ein anderes Forum wo einem so schnell und effizient geholfen wird :)

    Danke für die Antworten!

    1) Was genau unter Kapitaleinkünften zu verstehen ist, kannst du im § 20 Einkommensteuergesetz nachlesen. So lange dein Geld nur im Aktiendepot "dahinwabert" und keine Dividenden ausgeschüttet werden, hast du keine Einnahmen

    Ich habe mir § 20 auch nochmal durchgelesen (puh, was für ein Brocken) und habe auch festgestellt, dass es da immer um die Veräußerung geht. Damit wäre ich aus dem Schneider.


    Theoretisch könnte ich aber auch ausschüttende Finanzinstrumente nutzen, weil ich höchstwahrscheinlich unter dem Freibetrag für Kapitaleinkünfte von 100€ bleiben würde.


    Zu 3) noch zwei Nachfragen: Du meinst hier Werbungskosten oder? Heißt das, ich kann zu 102€ Pauschale als EM-Rentner nochmal 100€ hinzufügen, wenn ich Einkünften aus Kapitalvermögen habe?


    Und noch eine vorerst letzte Frage: Kann es mir passieren, dass ich mich durch die Nutzung von Werbungskostenpauschalen so arm rechne, dass ich Anspruch auf Wohngeld verlieren?

    Hallo, ich bin der Neue ;)


    Gleich auf den Punkt: Da mein Tagesgeldkonto keine Zinsen mehr abwirft, wollte ich einen Teil des Geldes in konservativ in Aktien oder Fonds investieren. Leider verstehe ich nicht 100%ig, wie sich das auf's Wohngeld auswirkt und deswegen habe ich ein paar Fragen:


    1) Wenn ich die Aktien halte und keine Dividenden oder sonstige Gewinnausschüttungen habe, habe ich trotzdem ein Einkommen in Höhe des Kurszuwachses?

    1b) Wie sieht dies bei Kursverlusten aus?

    2) Gibt es Freibeträge? Ich würde maximal 150€ Kurszuwächse pro Jahr erwarten - realistisch sind eher 50€.

    3) Wenn ich Depotgebühren oder Gebühren beim Aktienkauf habe, kann ich diese geltend machen? Oder fällt das unter die Werbungskosten von 51,00€, die ich hier gefunden habe.

    4) Ich bekomme aktuell bereits Wohngeld. Muss ich das Amt sofort über den Aktienkauf informieren oder steht das erst beim Weiterbewilligungsantrag an?


    Ich habe zwar die Suche bedient, doch sind die Beiträge häufig zu ungenau formuliert, weshalb ich nicht weiß, ob z.B. von Kurszuwächse oder Gewinnen aus Verkäufen die Rede ist.


    Wäre super, wenn man zumindest die erste Frage beantworten könnte. Alle anderen sehe ich als Bonus :)