Beiträge von jac

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.

    Hallo!


    Ich bin 20 Jahre alt und habe im Oktober eine Ausbildung angefangen. Schon beim bewerben war mir bewusst, dass ich für die Ausbildung wahrscheinlich umziehen muss. Nach langer Suche konnte ich eine kleine Wohnung finden, die mich im Monat 400€ warm kosten wird. Das ist für meinen Arbeitsort (Frankfurt/Main) eigentlich ein relativ guter Preis.
    Mit meinem Nettogehalt von zurzeit etwa 550€ im Monat und dem Kindergeld, das mir meine Eltern noch überweisen, könnte ich das alles auch bezahlen. Trotzdem wäre es schön etwas mehr Geld zur Verfügung zu haben. Deshalb möchte ich BAB beantragen.


    Nun stellt sich mir die Frage ob da auch angespartes Vermögen berücksichtigt wird, denn wenn ich das alles richtig verstanden habe, muss man dieses bei Bafög angeben und der Antrag wird wohl auch erst genehmigt wenn man unter einem bestimmten Betrag liegt. Ist das bei BAB auch der Fall? Ich würde mein Erspartes nur ungern aufbrauchen müssen. Ich denke das ist verständlich.


    Liebe Grüße