Beiträge von eclair

Das Forum ist derzeit geschlossen, eine Registrierung oder das Verfassen von Themen & Beiträgen sind nicht möglich.

    Hallo,
    ich beginne jetzt ein Studium und habe Bafög beantragt.
    Nun bin ich aber schon 27, habe bereits eine Erstausbildung hinter mir und meine Eltern wollen mich daher nicht mehr unterstützen.
    Die sechs Jahre an Ausbildung & Berufstätigkeit bekomme ich nicht komplett zusammen, ich habe leider nur 5 Jahre und 8 Monate an anrechenbaren Zeiten gesammelt.
    Ich bin mir eigentlich sehr sicher, dass meine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig sind, da ich meine Erstausbildung bereits im Januar 2012 abgeschlossen habe, anschließend ein Jahr in dem Beruf gearbeitet habe, dann ein Kind bekommen habe und dann das Abitur am Abendgymnasium gemacht habe. Es besteht also kein zeitlicher und auch kein sachlicher Zusammenhang (kaufmännische Ausbildung und nun Grundschullehramt).
    Da ich den Bafög-Antrag ohne das Formblatt 3 (Einkommen meiner Eltern) eingereicht habe, wurde ich nun dazu aufgefordert, den Antrag auf Vorausleistung auszufüllen.
    Wie gehe ich nun weiter vor? Reicht es wenn ich auf Formblatt 8 angebe, dass meine Eltern die finanzielle Unterstützung aufgrund ihrer bereits erfüllten Unterhaltspflicht verweigern?
    Muss ich meine Eltern nun schriftlich zur Unterhaltsleistung auffordern und dies dem Amt nachweisen? Ich bin mir nun unsicher wie ich das Formblatt korrekt ausfülle und belege.
    Danke schon mal falls jemand Tipps hat :)