Beiträge von andi1981

    Hallo Forummitglieder,


    ich habe eine Tochter 11 Monate und zahle für diese (1.Stufe -92KiGe) 236€ Unterhalt. Ich bin Selbstständig und habe ein vom JA ausgewiesenes Einkommen von 1311€/Monat. Ich habe dies von einem Anwalt gegenrechnen lassen und dieser kommt auf ein Einkommen von 1211€/Monat. Laut Selbstbehalt müsste ich pro Monat 1080€ für mich haben. Dies ist jedoch durch die Unterhaltszahlung nicht möglich (1075€ JA-gerechnetes/ 975€ Anwalt gerechnetes) nicht gegeben. Leider verwehrt mir das Jugendamt eine mit gesetzlicher Grundlage fundierte Beratung. Meine Ex hat ein Einkommen von 1800 (Netto) + 236€ Unterhalt +92€ Kindergeld = 2182€.


    Gleich mal vorweg, ich betreibe die Selbstständigkeit um hier im Osten ein vernünftiges Einkommen zu erzielen. Wenn ich wieder im Angestelltenverhältniss tätig werde würde, könnte ich Netto maximal 1200€ und wesentlich weniger erwirtschaften.


    Das JA hat mich aufgefordert, eine dynamische Unterhaltsurkunde erstellen zu lassen und eine dynamisierung mit 100% eintragen zu lassen.


    Was muss ich nun wirklich zahlen?
    Was kann ich in die Unterhaltsurkunde eintragen lassen, was lieber nicht?