Beiträge von Philan

    Hallo Freunde,


    erst mal Danke für die Mühen der Einzelnen hier, Klarheit zu schaffen. Bin ein bisschen durch's Forum, konnte aber spezifisch zu meinem Fall nichts finden. Daher schildere ich kurz die Problematik. Habe Ende letzen Jahres einen Antrag auf BAB gestellt. In der Bundesagentur versicherte man mir, aufgrund meines Einkommens und das meiner Eltern (0€), dass mein Antrag defintiv bewilligt wird. Heute gehe ich zum Briefkasten und muss mit Erschrecken festellen, das dem nicht so ist. Nun zur Lage. Ich bin im dritten Lehrjahr und verdiene Netto 650€. Die Miete für meine Wohnung (280€) zahle ich nun schon seit dem 01.02.2014. Sprich bis heute rund 1100€ + 600€ Kaution. Was is nun los? Meine Eltern haben überhaupt kein Einkommen und ich das oben beschriebene. Ich kann binnen eines Monats Widerspruch einreichen. Lohnt das? Warum wird mir auf dem Amt gesagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll, dann wird der Antrag aber abgelehnt? Würde mich über Antwort freuen.