Beiträge von ErzieherVater

    Soeben hatten wir nochmal ein eingehenderes Gespräch, sie hat mittlerweile mitbekommen,
    dass sie einiges an Geld zum Fenster rausgeworfen hat.


    Meine Fragen haben sich teils durch eigene Recherche, teils durch ihre Angaben weitestgehend
    geklärt. Sie hat nun Meisterbafög beantragt, Schülerbafög bringt nichts weil unser Einkommen
    angerechnet wird.


    Viele Grüße

    Hallo,


    ich habe mich hier angemeldet, da meine Tochter mir seit Monaten erzählt,
    sie habe Bafög beantragt und die Bearbeitung dauert so lange.


    Folgende Hintergründe sind vielleicht wichtig:


    Mutter 40+ angestellt
    Vater (ich) 40+ angestellt
    Tochter (Antragstellerin) 19 Jahre
    hat Realschulabschluss gemacht und dann die Ausbildung zum Sozialassistenten begonnen
    hat diese abgeschlossen und macht jetzt die Ausbildung zur Erzieherin.
    wohnt bei uns im Haushalt, unverheiratet, keine Kinder,
    hat ein eigenes Auto um tägl. ca. 20km zur Ausbildungsstätte zu fahren.
    Tochter 10 Jahre
    Schulpflichtig geht aufs Gymnasium und wohnt mit im Haushalt.


    Meine Fragen sind nun folgende:
    Was für Bafög kann / muss sie beantragen?
    Handelt es sich bei der Ausbildung zur Erzieherin um eine Zweitausbildung?
    Kann ich als Vater die Antragstellung "erzwingen" bzw. von meiner Tochter fordern?


    Vielen Dank für eure Kommentare.