Beiträge von Wumuckl

    Hallo,


    ich habe mich schon informiert aber bin mir nicht sicher, welche Regelung in meinem Fall in Kraft tritt.
    Es wäre nett wenn jemand der sich besser auskennt bzw schon Erfahrungen gemacht hat mich bestätigen oder berichtigen könnte.


    Ich bin Student im 2. Semester. Davor habe ich ein anderes Studium bis zum 6. Semester besucht und es dann abgebrochen. In beiden Studiengängen habe ich bis jetzt weder Bafög noch Wohngeld beantragt.
    In meinem ersten Studium hätte ich theoretisch elternabhängiges Bafög beantragen können, meine Eltern hätten aber die Einkommensgrenze überschritten.
    Nachdem ich jetzt aber einen Fachrichtungswechsel gemacht habe bin ich ja grundsätzlich nicht mehr Bafög berechtigt, also müsste ich Wohngeld beantragen können. Sehe ich es richtig, dass das Einkommen meiner Eltern nun nicht mehr beachtet wird?
    Außerdem habe ich mich noch gefragt ob es eine Obergrenze für Ersparnisse von mir selbst oder meiner Eltern gibt?


    Danke schon mal für eure Antworten,
    Gruß Wumuckl