Beiträge von *Simone*

    Einen schön Tag zusammen!


    Nachdem ich mich jetzt schon durch einige Internetseiten gewälzt habe, wollte ich mich noch ausgiebig
    für das geplante Gespräch mit dem BAföG - Amt wappnen. (Da ich die Erfahrung gesammelt habe, dass nicht alle Mitarbeiter einem immer breitwillig die eigenen Recht mitteilen ^^).


    Ich bin Mutter von einer 9jährigen Tochter und studiere im 5. Semester.
    Von einer sehr netten Mitarbeiterin der Studienfinanzierung habe ich bereits vor ein paar Monaten erfahren, dass es in der Regel kein Problem darstellt, wenn man mit Kind das Studium verlängert, da die Schwierigkeiten bekannt sind.


    Mir fällt mein Studium relativ leicht, habe einen guten Notendurchschnitt und immer alle Prüfungen mitgeschrieben sowie auch bestanden. Nur ausgerechnet zu einer Prüfungsphase wurde zuerst meine Tochter und dann ich krank. So fielen auf einen Schlag 4 Prüfungen weg. Das hat zu einer Verschiebung geführt, weshalb ich ein Semester "ranhängen" muss. So weit, so unproblematisch. Also würden bei mir Bachelorarbeit und Kolloquium in das 7. Semester fallen. Nur habe ich nun festgestellt, dass die Termine für Abgabe Bachelorarbeit und Kolloquium immer nur im Sommersemester sind. Mein angehängtes 7.Semester wäre aber im Wintersemester. Das Wintersemester überspringen kann ich auch nicht, weil da noch zwei Seminare sind, die ich mitnehmen muss. Von meiner Kapazität aus könnte ich im 7. Semester auch die Bachelorarbeit fertig bekommen und das Kolloquium ablegen, nur scheint das eben terminlich nur im Sommersemester möglich zu sein.


    Bedeutet das nun, ich muss 8 Semester machen und werden die mir vom BAföG-Amt bewilligt?
    Es liegt ja nicht ganz in meiner Hand...


    Weiß zu diesem speziellen Thema jemand hier Rat?


    Viele Grüße
    *Simone*